Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Ballettabend „Die Nibelungen: Siegfriedsaga“ im Anhaltischen Theater DessauBallettabend „Die Nibelungen: Siegfriedsaga“ im Anhaltischen Theater DessauBallettabend „Die...

Ballettabend „Die Nibelungen: Siegfriedsaga“ im Anhaltischen Theater Dessau

Premiere Freitag, 25. März 2011 um 19:30 Uhr im Großen Haus. ---

 

In der neuen Ballettinszenierung wird die Sage um den Helden Siegfried erzählt: eine spannende Geschichte über Macht und Reichtum, Liebe und Eifersucht und dem Traum von einer besseren Welt.

 

Viele Wandlungen hat die Geschichte durchlaufen und nun schafft Tomasz Kajdanski mit seinen Tänzern einen neuen Mythos, zu der Musik von Richard Wagner aus „Der Ring des Nibelungen“ in der Orchesterfassung von Carlos Kalmar. Der Abend kombiniert Motive der Götterwelt aus Wagners „Ring des Nibelungen“ mit der „Siegfriedsage“. Kajdanski bringt sowohl Siegfrieds Heldentaten als auch die politische Dimension des Stoffes auf die Bühne und bedient sich in seiner Choreografie Elementen der Kampfkunst.

 

Der Tanz stellt natürlich besonders die Körperlichkeit der Figuren heraus, die gerade bei Siegfried und Brunhilde einen wesentlichen Bestandteil ihrer Persönlichkeit ausmachen. Zur Musik von Richard Wagner entstehen beeindruckende Bilder von außergewöhnlicher Intensität.

 

Ballett zu Musik von Richard Wagner, gespielt von der Anhaltischen Philharmonie

 

Choreografie und Inszenierung: Tomasz Kajdanski |

Musikalische Leitung: Daniel Carlberg

Bühne und Kostüme: Dorin Gal |

Video: Angela Zumpe |

Dramaturgie: Sophie Walz

 

Tänzer: Jonathan Augereau/Gorden Wannhoff (Siegfried) | Rai Kirchner (Mime) | Johan Plaitano/Rai Kirchner (Alberich) |

 

Joe Monaghan (Gunther) | Juan Pablo Lastras-Sanchez (Hagen) | Mélanie Legrand/Sayo Shiba (Erda) | Anna-Maria Tasarz/Annelies Waller /Sayo Shiba (Brunhilde) | Yuliya Gerbyna | Laura Costa Chaud (Kriemhilde)

 

Weitere Termine:

27.3.11, 17 Uhr | 2.4.11, 17 Uhr | 7.4.11, 16 Uhr | 3.6.11, 19 Uhr | 18.6.11, 19.30 Uhr | 24.6.11, 19.30 Uhr

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑