Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Ballettabend "Made in Germany", Stuttgarter Ballett Ballettabend "Made in Germany", Stuttgarter Ballett Ballettabend "Made in...

Ballettabend "Made in Germany", Stuttgarter Ballett

Premiere Fr. 27.09.2013, 19:00, im Schauspielhaus. -----

 

Die Stücke, die im Rahmen dieses Ballettabends gezeigt werden, wurden alle für das Stuttgarter Ballett oder seine Tänzer kreiert, und sämtliche Stücke stammen von Choreographen, die aus den Reihen des Stuttgarter Balletts hervorgegangen bzw. der Compagnie eng verbunden sind.

Werke von Hauschoreograph Marco Goecke dürfen hier natürlich nicht fehlen. Black Breath, seine neueste Stuttgarter Kreation aus dem Jahr 2012, sowie Äffi, dieses Kult-Stück zu Songs von Johnny Cash, zeigen eindrücklich Goeckes Meisterschaft im Sezieren des Tanzvokabulars, seine auf Rücken und Arme konzentrierte Bewegungssprache, seine progressive Interpretation von Virtuosität.

 

Demis Volpi ist frisch gebackener Hauschoreograph des Stuttgarter Balletts. Sein Little Monsters, ein Pas de deux zu Songs von Elvis Presley, wurde in Kanada mit dem Erik Bruhn Preis 2011 für die beste neugeschaffene Choreographie ausgezeichnet. Douglas Lee fordert mit seinem Fanfare LX zur temporeichen Filmmusik Michael Nymans die Beweglichkeit der Protagonisten bis aufs Äußerste. Beide Choreographen begannen ihre Karriere bei den Junge Choreographen-Abenden der Noverre-Gesellschaft, wo auch Katarzyna Kozielska und Roman Novitzky ihre Stücke Symph und Are you as big as me? im Januar 2013 erfolgreich präsentierten. Im Rahmen von Made in Germany gibt es ein Wiedersehen mit diesen intelligenten und humorvollen Arbeiten.

 

Neben der Förderung der Talente aus den eigenen Reihen, ist es Ballettintendant Reid Anderson ein Anliegen, regelmäßig spannende Choreographen aus aller Welt einzuladen. Itzik Galili schuf mit Mono Lisa eine Verbindung von atemberaubender Akrobatik und zeitgemäßer Coolness, Mauro Bigonzetti spielt im zentralen Pas de deux von Kazimir’s Colours mit den Kräften von Anziehung und Abstoßung. Den fulminanten Abschluss bildet das Finale einer Choreographie des ehemaligen Hauschoreographen des Stuttgarter Balletts, Christian Spuck: das siebte blau.

 

Diesen Ballettabend zeigt das Stuttgarter Ballett in leicht abgeänderter Form im November am Sadler’s Wells Theatre in London. Das heimische Publikum kommt somit schon vorher in den Genuss zu sehen, welche Stücke die Compagnie in der Weltmetropole tanzen wird.

 

TERMINE

Schauspielhaus

SEPTEMBER 2013

Fr. 27.09.2013 19:00

 

OKTOBER 2013

Do. 03.10.2013 18:00

Do. 10.10.2013 19:00

Sa. 12.10.2013 19:00

DEZEMBER 2013

Mi. 04.12.2013 19:00

Do. 19.12.2013 19:00

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑