Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
BALLHAUS Naunynstraße Berlin: COURAGEUX! FURCHTLOS! FEATURE - THEATER von ATIF MOHAMMED NOR HUSSEIN BALLHAUS Naunynstraße Berlin: COURAGEUX! FURCHTLOS! FEATURE - THEATER von...BALLHAUS Naunynstraße...

BALLHAUS Naunynstraße Berlin: COURAGEUX! FURCHTLOS! FEATURE - THEATER von ATIF MOHAMMED NOR HUSSEIN

Premiere 2. September 2021, 20 Uhr

Ein Junge rennt durch Berlin, er springt. Von einem weißen Kontext in den anderen hüpfend, flüchtet er durch die Stadt. Plötzlich bleibt der Junge wie angewurzelt stehen. Er starrt in das Schaufenster. In der Auslage der Stadtbibliothek ist ein Foto von Dumas ausgestellt, dem Autor all der berauschenden Heldengeschichten, der traumhaften Gegenentwürfe zu der aussichtslosen Gewalt des Alltags. Alexandre Dumas, der Erschaffer reicher Welten voll ebenbürtiger Kämpfe und Siege voll Solidarität und Würde, ist Schwarz wie der Junge.

 

 

Copyright: Ballhaus Naunynstraße

Held*innen werden erschaffen von mutigen Individuen, von Medien und Konzernen, von politischen Bewegungen. Die allgegenwärtigen Held*innen sind meist die falschen. Black Lives Matter hat, um Zukunft zu gestalten, Monumente der Erinnerung gestürzt und eigene ikonische Bilder geschaffen. Der Kampf um die Repräsentationen ist ein Kampf um die Erinnerung und um zukunftsweisende Vorbilder. Die Faszination für die Musketiere und den Grafen von Monte Christo rettet den Jungen. Und wir?

Die dominierenden Diskurse verhindern, dass aus der Tat die Heldentat und aus dem Handelnden ein Schwarzes Vorbild wird. In der Regie von Atif Mohammed Nor Hussein vermessen die Performer*innen Maya Alban-Zapata, Amina Eisner, Lamin Leroy Gibba und Aloysius Itoka die hierdurch entstehende Leerstelle – auf Grundlage eines Textes von Amina Eisner und Atif Mohammed Nor Hussein. Das Vakuum in unserer Kultur gebiert Ungeheuer. Courageux! Furchtlos! Es gilt dieses mit Geschichten, mit selbstbestimmten Geschichten zu füllen.

Regie: Atif Mohammed Nor Hussein
Text: Amina Eisner, Atif Mohammed Nor Hussein
Regiemitarbeit und dramaturgische Beratung: Julien Enzanza
Video: Zé de Paiva
Sounddesign, Lichtdesign: Emilio Cordero Checa
Kostüm, Bühne: Marian Nketiah

Mit:  Maya Alban-Zapata, Amina Eisner, Lamin Leroy Gibba, Aloysius Itoka

Freitag, 03.09.2021, 20:00
Samstag, 04.09.2021, 20:00
Sonntag, 05.09.2021, 19:00
Montag, 06.09.2021, 20:00

Eine Produktion von Kultursprünge im Ballhaus Naunynstraße gemeinnützige GmbH, gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Kultursprünge im BALLHAUS NAUNYNSTRASSE gemeinnützige GmbH
Naunynstraße 27, 10997 Berlin | Telefon: +49 030 - 34 74 598 - 44

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑