Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
BANDSCHEIBENVORFALL von Ingrid Lausund - Theater Trier BANDSCHEIBENVORFALL von Ingrid Lausund - Theater Trier BANDSCHEIBENVORFALL von...

BANDSCHEIBENVORFALL von Ingrid Lausund - Theater Trier

PREMIERE AM 22.12.2012, 19.30 UHR IM GROSSEN HAUS. -----

Fünf Angestellte strampeln sich im Vorzimmer des Chefs ab, gewillt, den jeweils besten Eindruck zu hinterlassen.

Kretzky ist der Typ, der alle schlägt und die nächste Beförderung nahezu sicher hat, Kruse ist der Prototyp des Losers, Hufschmidt das selbsternannte Alphatier, Schmitt gibt die Karrierefrau, und Kristensen ist immerhin die Einzige, die an die Geburtstage von Kollegen denkt. Die Konflikte beim täglichen Überlebenskampf sind vorprogrammiert.

 

BANDSCHEIBENVORFALL der Autorin Ingrid Lausund gehört zu den derzeit meistgespielten Komödien in Deutschland und wurde 2000 mit großem Erfolg am Hamburger Schauspielhaus uraufgeführt. Das vor skurrilen Pointen strotzende Stück ist eine unterhaltsame Abrechnung mit unserer heutigen Arbeitswelt. Es erzählt von Mobbingversuchen und den Gesten der Verstellung, um erfolgreich zu sein. Dieser Dauerstress führt unweigerlich zum „Bandscheibenvorfall“. Und so bleibt die Frage, wie viel Authentizität und Menschlichkeit noch möglich sind.

 

Die Inszenierung übernimmt der komödienerfahrene Regisseur Anatol Preißler, der erstmalig am Theater Trier arbeitet.

 

Inszenierung: Anatol Preißler // Bühnenbild: Karel Spanhak // Kostüme: Yvonne Wallitzer // Dramaturgie: Peter Oppermann //

 

Mit: Sabine Brandauer, Vanessa Daun; Jan Brunhoeber, Tim Olrik Stöneberg, Klaus-Michael Nix

 

Weitere Vorstellungen:

Fr., 28.12.12, 20.00 Uhr | Sa., 12.01.13, 19.30 Uhr | Die., 15.01.13, 20.00 Uhr | Sa.,

19.01.13, 19.30 Uhr | Fr., 25.01.13, 20.00 Uhr | Mi., 06.02.13, 20.00 Uhr | So., 17.02.13, 19.30 Uhr | So., 03.03.13, 16.00 Uhr (mit KINDERBETREUUNG) | Fr., 15.03.13, 20.00 Uhr | So., 24.03.13, 19.30 Uhr (zum letzten Mal)

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑