HomeBeiträge
DER WALD | KOMÖDIE VON ALEXANDER OSTROWSKI - Landestheater LinzDER WALD | KOMÖDIE VON ALEXANDER OSTROWSKI - Landestheater LinzDER WALD | KOMÖDIE VON...

DER WALD | KOMÖDIE VON ALEXANDER OSTROWSKI - Landestheater Linz

PREMIERE FR 3. MAI 2019, 19.30 SCHAUSPIELHAUS

Mag eine Gesellschaft auch dem Untergang geweiht sein, lässt sich unter Umständen noch ganz gut darin leben. So sieht das auch die verwitwete Gutsbesitzerin Raissa Pawlowna. Jahr für Jahr verkauft sie ein Stück ihres Waldes und verschleudert den Erlös. Davon profitiert der ver­krachte Student Alexej, den die Pawlowna anhimmelt und mit dem sie ihre mittellose Nichte Aksinia verheiraten will.

 

Aksinia liebt zwar einen anderen, aber danach wird gar nicht gefragt. Alles ist bereit, die schlimmste Wende zu nehmen, als ein Neffe der Gutsbesitzerin, der Tragöde Gennadi, in Begleitung des Komödianten Arkadij erscheint. Bettelarme Schauspieler, die sich zunächst als etwas Besseres ausgeben. Aber das Theaterblut können sie nicht lange verbergen. Beherzt reißen sie allen Heuchlern auf dem Gut die Masken ab, selbstlos werfen sie sich für die verzweifelt Liebenden in die Bresche. Für einen Augenblick machen sie die Welt ein wenig besser.

Deutsch von Peter Friedrich
In einer Bearbeitung von Manfred Karge und Matthias Langhoff

Inszenierung Stephan Suschke
Bühne und Kostüme Siegfried E. Mayer
Musik Nebojša Krulanović
Dramaturgie Andreas Erdmann

Katharina Hofmann (Raissa Pawlowna Gurmyshskaja, verwitwete Gutsbesitzerin),
Anna Rieser (Axinja Danilowna (Axjuscha), ihre weitläufige Verwandte),
Sebastian Hufschmidt (Jewgeni Apollonowitsch Milonow, reicher Nachbar),
Lutz Zeidler (Uwar Kirilitsch Bodajew, ausgedienter Kavallerist, reicher Nachbar),
Helmuth Häusler (Iwan Petrowitsch Wosmibratow, Kaufmann, mit Holz handelnd),
Benedikt Steiner (Pjotr, sein Sohn),
Clemens Berndorff (Alexej Sergejewitsch Bulanov, junger Mann, der das Gymnasium nicht beendet hat),
Julian Sigl (Gennadi Demjanytsch Gurmyshski, Tragöde ohne festes Engagement),
Horst Heiss (Arkadi, Komiker ohne festes Engagement),
Vasilij Sotke (Karp Saweljitsch, Lakai der Gurmyshskaja),
Eva-Maria Aichner (Ulita, Beschließerin),
Kinderstatist (Terjonka, Laufbursche des Wosmibratow)
Statisterie des Landestheaters Linz

WEITERE TERMINE 9., 14., 21., 25. Mai; 7., 10., 21., 22. Juni; 4. Juli 2019

Das Bild zeigt ALEXANDER OSTROWSKI

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Amerikanische Avantgarde

Mit gleich vier Stücken amerikanischer Choreographen der Moderne, die die amerikanische, aber auch die internationale Tanzszene erheblich beeinflussten, wartet der b40-Ballettabend an der Deutschen…

Von: Dagmar Kurtz

Kein Ort. Nirgends.

Ein goldener Läufer, golden wie eine Rettungsdecke, nimmt die Mitte der Bühne ein. Im Hintergrund liegt ein Mensch in eine graue Wolldecke gehüllt. So beginnt Raimund Hoghes Stück "Lettere amoroso".…

Von: Dagmar Kurtz

Ende einer Spaßgesellschaft

Eine reiche, leicht exzentrische Gesellschaft trifft sich in Hollywood zur Poolparty auf einem luxuriösem Anwesen. Sie hat sich in Schale geworfen, trägt nette 50er Jahre Sommerkleidung. Nur Hermann…

Von: Dagmar Kurtz

Clubnacht

Die Bühne schwarz, der Bühnenboden mit dunkler Erde und Plastikbechern bedeckt. Eine Frau kommt aus dem Dunklen und bewegt sich ganz langsam wie in Zeitlupe vorwärts. Nach und nach kommen weitere…

Von: Dagmar Kurtz

Distanziert

Man hat sich fein gemacht für das Fest bei den Capulets, alles glänzt und glitzert, die Damen tragen weite Tellerröcke oder Cocktailkleidchen und etwas zu viel Pailletten, der Hausherr erscheint im…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

 

Hintergrundbild der Seite
Top ↑