HomeBeiträge
Barock-Tage 2016 in der Semperoper Dresden - 18. bis 27. März 2016Barock-Tage 2016 in der Semperoper Dresden - 18. bis 27. März 2016Barock-Tage 2016 in der...

Barock-Tage 2016 in der Semperoper Dresden - 18. bis 27. März 2016

Die Semperoper Dresden widmet die Osterzeit und die vorhergehende Passionswoche der Barockmusik. Vom 18. bis 27. März sind Händels Opern »Giulio Cesare in Egitto/Julius Cäsar in Ägypten«, »Alcina« und »Orlando« in herausragenden Besetzungen zu erleben. Das 8. Symphoniekonzert am Palmsonntagswochenende mit Werken von Vivaldi, Krebs, Telemann und Bach dirigiert Reinhard Goebel. Eine Liedmatinee mit dem viel gefragten Counter-Tenor Valer Sabadus rundet die »Barock-Tage« 2016 ab.

 

Veranstaltungen

 

Georg Friedrich Händel

"Giulio Cesare in Egitto"/ Julius Cäsar in Ägypten

Musikalische Leitung Alessandro De Marchi

Regie Jens-Daniel Herzog

Mit David Hansen, Elena Gorshunova, Yosemeh Adjei, Matthew Shaw u.a.

18., 22. & 24. März 2016

 

Georg Friedrich Händel

"Alcina"

Musikalische Leitung Christopher Moulds

Regie Jan Philipp Gloger

Mit Heidi Stober, Serena Malfi, Veronica Cangemi u.a.

19., 25. & 27. März 2016

 

Georg Friedrich Händel

"Orlando"

Musikalische Leitung Rinaldo Alessandrini

Regie Andreas Kriegenburg

Mit Sonia Prina, Carolina Ullrich, Barbara Senator u.a.

26. März 2016

 

8. Symphoniekonzert der Sächsischen Staatskapelle Dresden

Werke von Antonio Vivaldi, Johann Ludwig Krebs, Georg Philipp Telemann und Johann Sebastian Bach

Dirigent Reinhard Goebel

Mit Anna Lucia Richter, Anke Vondung, Daniel Johannsen, Stephan Genz

und dem Dresdner Kammerchor

20. & 21. März 2016

 

Liedmatinee

Barock-Rezital Mit Valer Sabadus

27. März 2016

 

Weitere Informationen:

www.semperoper.de/de/schwerpunkt/barock-tage-2016.html

 

Karten, unter anderem für zwei Barock-Zyklen mit Ermäßigung um 50 Prozent auf den Normalpreis, sind in der Schinkelwache am Theaterplatz (T 0351 4911 705) und online (semperoper.de) erhältlich.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Geld regiert die Welt

Biblische Stoffe als Grundlage für eine Oper hatten es nicht nur um 1870 schwer, überhaupt aufgeführt zu werden, sondern scheinen auch heute das Publikum nicht allzu sehr zu reizen, wenn man die…

Von: Dagmar Kurtz

Amerikanische Avantgarde

Mit gleich vier Stücken amerikanischer Choreographen der Moderne, die die amerikanische, aber auch die internationale Tanzszene erheblich beeinflussten, wartet der b40-Ballettabend an der Deutschen…

Von: Dagmar Kurtz

Kein Ort. Nirgends.

Ein goldener Läufer, golden wie eine Rettungsdecke, nimmt die Mitte der Bühne ein. Im Hintergrund liegt ein Mensch in eine graue Wolldecke gehüllt. So beginnt Raimund Hoghes Stück "Lettere amoroso".…

Von: Dagmar Kurtz

Ende einer Spaßgesellschaft

Eine reiche, leicht exzentrische Gesellschaft trifft sich in Hollywood zur Poolparty auf einem luxuriösem Anwesen. Sie hat sich in Schale geworfen, trägt nette 50er Jahre Sommerkleidung. Nur Hermann…

Von: Dagmar Kurtz

Clubnacht

Die Bühne schwarz, der Bühnenboden mit dunkler Erde und Plastikbechern bedeckt. Eine Frau kommt aus dem Dunklen und bewegt sich ganz langsam wie in Zeitlupe vorwärts. Nach und nach kommen weitere…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

 

Hintergrundbild der Seite
Top ↑