Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Bella Ciao! – Lieder für eine gerechte Welt - Rheinisches Landestheater NeussBella Ciao! – Lieder für eine gerechte Welt - Rheinisches Landestheater NeussBella Ciao! – Lieder für...

Bella Ciao! – Lieder für eine gerechte Welt - Rheinisches Landestheater Neuss

Premiere am 12.09.2015, Schauspielhaus. -----

Lieber heiser als tot. -- Am Anfang steht die Hoffnung: auf Frieden, auf Freiheit, auf Gerechtigkeit, auf ein besseres Leben. Menschen versammeln sich, zuerst heimlich, dann auf Straßen und Plätzen. Aus Einzelnen wird eine Bewegung, die das gemeinsame Ziel eint: Eine neue Regierung, eine andere Gesellschaft oder der Einklang von Mensch und Natur.

 

Aus zivilem Ungehorsam können sich ungeahnte Alternativen entwickeln. Dabei vereinen sich immer wieder die Stimmen der Vielen zum Gesang: Lieder, die in ihren Texten Botschaften transportieren, das Neue imaginieren und mit ihren Melodien die Gefühle erreichen. Oft sind die Schöpfer längst vergessen, wenn sie von Millionen Menschen gesungen werden.

 

„Bella Ciao!“ ist ein Abend der Utopien und Emotionen. Fünf Schauspieler präsentieren eine Revue der veränderbaren Welt. Begleitet von einer fünfköpfigen Live-Band lassen sie Lieder hören, mit denen Ideale, Bilder und Erinnerungen verbunden sind. Dabei sind Songs der „Beatles“, von „Nina Simone“ und von „Ton Steine Scherben“ ebenso wie jahrhundertealte Volkslieder.

 

Regie Katharina Schmidt

Bühne / Kostüme Ivonne Theodora Storm

Musikalische Leitung, Arrangements und Einstudierung Klaus von Heydenaber

Dramaturgie Reinar Ortmann

 

Klarinette, Saxophon Pawel Kuterbach

Posaune Jochen Paule

Bass Jürgen Michel

Schlagzeug Raimund Wunderlich

 

Mit: Michael Großschädl

Ulrike Knobloch

Linda Riebau

Rainer Scharenberg

Alina Wolff

 

weitere Termine

Sa, 12.09.15, 20.00 Uhr

Schauspielhaus

 

Mo, 14.09.15, 20.00 Uhr

Schauspielhaus

 

Di, 29.09.15, 20.00 Uhr

Schauspielhaus

 

Mi, 30.09.15, 20.00 Uhr

Schauspielhaus

 

So, 04.10.15, 18.00 Uhr

Schauspielhaus

 

Sa, 14.11.15, 20.00 Uhr

Schauspielhaus

 

So, 22.11.15, 14.00 Uhr

Schauspielhaus

Fr, 11.12.15, 20.00 Uhr

Schauspielhaus

 

Do, 14.01.16, 20.00 Uhr

Schauspielhaus

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑