Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Berlin: KlangKunstBühne 2007 - eine interdisziplinäre Suche nach neuen Bildern, Klängen, Räumen und FigurenBerlin: KlangKunstBühne 2007 - eine interdisziplinäre Suche nach neuen...Berlin: KlangKunstBühne...

Berlin: KlangKunstBühne 2007 - eine interdisziplinäre Suche nach neuen Bildern, Klängen, Räumen und Figuren

28. September - 21. Oktober 2007

 

Zum fünften Mal veranstaltet die interdisziplinäre Workshopreihe KlangKunstBühne an der Universität der Künste (UdK) Berlin Kurse für Künstlerinnen und Künstler. Das Spektrum reicht von doppelspurigen Bild-Klang-Installationen über die Stilllegung belebter Orte bis hin zu musiktheatralen Reisen und Abenteuern.

Als Dozentinnen und Dozenten konnten auch in diesem Jahr wieder international renommierte Pioniere spartenübergreifenden Kunstschaffens gewonnen werden. Dabei sind die Bühnenbildnerin und Performance-Künstlerin Penelope Wehrli, die Regisseurin Christiane Pohle, der Musiker, Schauspieler und Regisseur Ruedi Häusermann, der Regisseur Calixto Bieito, die Vokalistin Lauren Newton und der Komponist Georges Aperghis zusammen mit der Regisseurin und Schlagzeugerin Francoise Rivalland.

Begleitet werden die Kurse von einem öffentlichen Abendprogramm mit Vorträgen, Installationen und (Musik-)Theateraufführungen. Darunter ist die musiktheatralische Reise „Südliche Autobahn“ durch Autobahnraststätten im Süden Berlins nach Texten von Julio Cortázar (Aufführungen: 2. - 6. Oktober 2007) sowie ein Symposium zur Interdisziplinären Zusammenarbeit im Musiktheater.

 

Die Internationale Sommerakademie KlangKunstBühne ist ein Weiterbildungsangebot der UdK Berlin, um den professionellen Austausch zwischen Theater, Musik und Bildender Kunst zu fördern. Die Kurse der KlangKunstBühne richten sich an Kunstschaffende aller Disziplinen, die sich in einer Sparte bereits ausgebildet haben und professionell arbeiten. In einwöchigen, intensiven Arbeitsphasen haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, über alle Spartengrenzen hinweg Kenntnisse und Fähigkeiten zu erwerben und in der gemeinsamen Arbeit ihre eigenen künstlerischen Ausdrucksmöglichkeiten zu erweitern. Ziel ist die Schaffung eines innovativen Klimas, in dem Kontakte geschlossen und Ideen gefunden und verwirklicht werden können - mit Nachwirkungen über diese Projektwochen hinaus und Impulsen zur Weiterentwicklung der eigenen Klang-Kunst-Bühnen-Sprache. Die Kurse werden als Bildungsurlaub anerkannt.

 

 

 

Das ausführliche Kursprogramm sowie weitere Informationen: www.klangkunstbuehne.de

 

Anmeldung: klangkunstbeuhne@udk-berlin.de

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑