Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Bertolt Brecht, "Die heilige Johanna der Schlachthöfe", Theater AugsburgBertolt Brecht, "Die heilige Johanna der Schlachthöfe", Theater AugsburgBertolt Brecht, "Die...

Bertolt Brecht, "Die heilige Johanna der Schlachthöfe", Theater Augsburg

PREMIERE Samstag 07.02.2015, 19:30, Großes Haus. -----

Arbeitslosigkeit und Armut auf der einen, Gewinnmaximierung und Lebensmittelspekulation auf der anderen Seite - Johanna Dark, Soldatin Gottes, kämpft mit viel Idealismus gegen die Ungerechtigkeit auf den Schlachthöfen Chicagos.

Aber kann das Elend der Arbeiter wirklich durch Johannas gute Worte beseitigt werden? Oder mit den gutgemeinten Taten, zu denen sie den Fleischkönig Mauler animiert? Brecht meint nein, als er 1929/30 zur Zeit der Weltwirtschaftskrise das Stück schreibt, und stellt anhand des Scheiterns seiner Protagonistin die Vergeblichkeit sozialer Kompromisse dar. Erst im Sterben lässt er Johanna erkennen: „Es hilft nur Gewalt, wo Gewalt herrscht" und liefert damit ausreichend Diskussionsstoff für den Beitrag des Theaters Augsburg zum Brechtfestival 2015.

 

im Rahmen des Brechtfestivals 2015

 

Inszenierung: Christian Weise

Bühnenbild und Video: Julia Oschatz

Kostüme: Andy Besuch

Licht: Kai Luczak

Musik: Jens Dohle

Dramaturgie: Maria Viktoria Linke, Dr. Michael Friedrichs

 

Johanna Dark, Leutnant der Schwarzen Strohhüte: Jessica Higgins

Mauler, Fleischkönig: Brigitte Peters

Cridle, Packherr / Zeitungsjunge / Arbeiter: Sebastian Baumgart

Graham, Packherr / Arbeiter: Gregor Trakis

Meyers, Packherr / Gloomb, ein Arbeiter: Thomas Kitsche

Slift, ein Makler / Arbeiter: Ute Fiedler

Frau Luckerniddle: Klaus Müller

Vorarbeiter / Schwarzer Strohhut: Philipp von Mirbach

Arbeiterin / Schwarzer Strohhut: Helene Blechinger

Paulus Snyder, Major der Schwarzen Strohhüte / Arbeiter / Lennox: Alexander Darkow

Martha, Soldat der Schwarzen Strohhüte: Lea Sophie Salfeld

Viehzüchter / Arbeiterführer / Angestellter eines Golfclubs / Ein Kellner / Mulberry: Sebastián Arranz

 

Weitere Termine:

Sa 07.02.15 · Mi 11.02.15 · Fr 13.02.15 · Do 19.02.15 · Sa 21.02.15 · Di 24.02.15 · Fr 27.02.15 · So 01.03.15 · Fr 06.03.15 · So 08.03.15 · Mi 25.03.15 · Sa 25.04.15

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ich will was bewegen! Das Stadttheater Fürth zeigt mit dem Dreifach-Monolog „Niemand wartet auf dich“ von Lot Vekemans, dass Theater relevant und nahbar ist.

Einer Schauspielerin mal in die Seele und über den Schminktisch schauen – wäre das nicht schön? Auch das ist ja eine Möglichkeit, die im Fachsprech „vierte Wand“ genannte Distanz zwischen Bühnenrampe…

Von: Stephan Knies

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Gefühl in Tönen - Familienkonzert „Beethovens Donnerwetter“ im Konzerthaus Heidenheim

Nach einer Tour durch elf Schulen im Landkreis Heidenheim fand das Projekt „Beethovens Donnerwetter“ mit dem Familienkonzert im dortigen Konzerthaus seinen krönenden Abschluss. Die Produktion der…

Von: Silke von Fürich

Im Weihnachtswunderland - "Der Nussknacker" von Demis Volpi und weiteren Choreograph*innen in der deutschen Oper am Rhein

Heiliger Abend in einer großbürgerlichen Familie: Kinder spielen in einem Zimmer Gummitwist. Hinter der Tür zum Wohnzimmer tut sich was. Durch die Milchglasscheibe sieht man, wie ein Weihnachtsbaum…

Von: Dagmar Kurtz

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑