Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Bewegen(d)" - Junges Düsseldorfer Schauspielhaus"Bewegen(d)" - Junges Düsseldorfer Schauspielhaus"Bewegen(d)" - Junges...

"Bewegen(d)" - Junges Düsseldorfer Schauspielhaus

Premiere Donnerstag, 23. Januar, 16 Uhr, Studio Junges Schauspielhaus. -----

Die Mobiles des amerikanischen Bildhauers Alexander Calder scheinen im Raum zu schweben. Nur unmerklich bewegen sie sich, still und leise, in Balance. Doch was, wenn jetzt ein Windstoß alles durcheinanderbrächte? Ein lauter Klang die Ruhe störte? Oder die Skulpturen von selbst anfingen zu tanzen?

 

Die Jugendlichen zwischen 10 und 16 Jahren des Clubs der Spezialisten haben sich mehrere Monate mit den Mobiles beschäftigt, die derzeit noch im K20 am Grabbeplatz zu sehen sind. Gemeinsam mit der Choreografin Gizella Hartmann haben sie die Möglichkeiten von Ruhe, Bewegung und Balance tänzerisch erkundet. Ihre Experimente und Erfahrungen bringen sie nun auf die Studiobühne des Jungen Schauspielhauses und laden das Publikum ein zu einem außergewöhnlichen Museumsbesuch.

 

Gizella Hartmann ist Dozentin, Choreografin und Tänzerin und entwickelt Tanztheaterstücke mit Kindern und Jugendlichen.

 

Choreografie Gizella Hartmann

Dramaturgie Michael Isenberg

 

Mit

Fiona Cox

Katy Grossmann

Anouk Hasenbeck

Siobhan Hood

Marie Hütter

Eva Marschall

Lea Pflug

Lea-Marie Pohl

Jessica Püttmann

Lena Weinsziehr

Zoe Wiechert

 

In Kooperation mit der Kunstsammlung NRW und Take-off: Junger Tanz

Eine Produktion des Clubs der Spezialisten

Ab 10 Jahren

 

25. Januar, 16.00 Uhr

1. Februar, 16.00 Uhr

9. Februar, 16.00 Uhr

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑