Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
BILDER DEINER GROSSEN LIEBE von Wolfgang Herrndorf/Robert Koall - WOLFGANG BORCHERT THEATER MünsterBILDER DEINER GROSSEN LIEBE von Wolfgang Herrndorf/Robert Koall - WOLFGANG...BILDER DEINER GROSSEN...

BILDER DEINER GROSSEN LIEBE von Wolfgang Herrndorf/Robert Koall - WOLFGANG BORCHERT THEATER Münster

Premiere Do 12. Januar 2017 | 20 Uhr. -----

Eine poetische Abenteuerreise. Ein Mädchen steht barfuß im Hof einer Klinik – das Tor geht auf, sie huscht hinaus, und es beginnt ein Road-Trip durch Wälder, Felder, Dörfer und entlang der Autobahn. "Die Sterne wandern, und ich wandre auch."

Eine romantische Reise, auf der das Mädchen eine verzauberte Natur entdeckt, in der Pappelsamen schneien und Lichtnelken süß duften. Und sie begegnet den Menschen. Doch nicht nur freundliche, auch geheimnisvolle, traurige, schlechte Gesellen kreuzen ihren Weg. Ein Binnenschiffer, der vielleicht ein Bankräuber ist, ein Fernfahrer auf Abwegen, ein toter Förster. Und zwei merkwürdige, aber nette Jungs auf der Müllhalde.

 

Isa ist 14 und keine Unbekannte – denn Leser wie Zuschauer kennen sie als verrückte, liebenswürdige, heruntergekommene Freundin von Maik Klingenberg und seinem russischen Freund Andrej Tschichatschow – genannt "Tschick". Doch während Maik und Tschick auf ihrer Reise vor allem wohlwollenden Menschen begegnen, driftet Isa durch eine düstere, gefährliche Welt. Sie erkennt, dass sie im Grunde niemandem trauen kann – außer sich selbst. Ihre Einsamkeit in der Welt ist eine existentielle Erfahrung, die ihr eine ungeheure Kraft verleiht.

 

Eine atemlose wie melancholische Abenteuerreise einer starken, jungen Frau, die in der Begegnung mit den Menschen auch sich selbst erkennt.

 

Robert Koall, der Dresdner Dramaturg und Freund des Autors, der bereits "Tschick" für die Bühne bearbeitete, hat auch mit "Bilder deiner großen Liebe" eine kraftvolle und sensible Theaterfassung erstellt. Herrndorf, der bereits an einem bösartigen Hirntumor erkrankt war, findet kurz vor seinem Tod in seiner Heldin Isa sein Alter ego, frei und ungebunden ohne Angst vor dem Leben oder dem Tod. Wie schon mit "Tschick" hat Herrndorf ein Road-Movie eines jugendlichen Menschen geschrieben, das aber alle Generationen gleichermaßen anspricht. Regisseurin Eva Maria Lüers gibt mit "Bilder deiner großen Liebe" ihr Regiedebüt. Die Rolle der mutigen 14-Jährigen "Isa" spielt, wie schon in "Tschick", Alice Zikeli.

 

Inszenierung | Eva-Maria Lüers

Bühne & Kostüme | Stephanie Kniesbeck

 

Mit Jürgen Lorenzen | Alice Zikeli

 

Weitere Termine Sa 14.1. | 20 Uhr | So 15.1. | 18 Uhr [17 Uhr Einführung]

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑