Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"bilderfluten", Tanztheater: Ein Stück von Johannes Wieland im STAATSTHEATER KASSEL "bilderfluten", Tanztheater: Ein Stück von Johannes Wieland im STAATSTHEATER..."bilderfluten",...

"bilderfluten", Tanztheater: Ein Stück von Johannes Wieland im STAATSTHEATER KASSEL

Premiere: 21.04.2012, 19.30 Uhr | Opernhaus. -----

BILDERFLUTEN ist ein Stück über die Suche nach Realität und Wahrheit und dem Streben nach Zufriedenheit in einer globalen Welt, in der es eine imaginäre Trennlinie zwischen »Gewinnern« und »Verlierern« gibt.

Die alltäglich auf uns einstürzenden Bilderfluten geben uns vor, wie einfach es sein könnte, unser Leben selbst gestaltend in die Hand zu nehmen - sie geben uns aber auch das vor, was im Leben als erstrebenswert zu gelten hat.

 

Bilder vereinfachen die Welt in ihrer Komplexität einerseits, verkomplizieren sie aber andererseits durch ihre Vielschichtigkeit und Möglichkeiten der Ausdeutung. Die Realität des Menschen ist nicht mehr länger das Modell eines von Göttern erschaffenen Weltbildes, sondern vielmehr eine durch Bilderfluten selbst produzierte Wirklichkeit. Oft stehen wir dieser Wirklichkeit fassungslos gegenüber. Wie lassen sich Utopien, Wünsche und Sehnsüchte mit der Realität in Übereinstimmung bringen? Aspekte von Wahrheit und Wahrheitsauffassung geraten aus den Fugen. Gefallen Sie sich selbst eigentlich (noch)? Oder helfen Sie ihrem Wunschbild nach? Wie entrinnt man den ikonographischen Glücksversprechen der diversen und allgegenwärtigen Casting-Shows?Johannes Wieland wirft in BILDERFLUTEN die Frage nach der Macht der Bilder auf. Wie real sind die alltäglichen Bilderfluten? Können wir das Echte vom Unechten noch unterscheiden?

 

Choereografie: Johannes Wieland

Bühne: Stephanie Burger

Kostüme: Evelyn Schönwald

Licht: Brigitta Hüttmann

Dramaturgie: Dr. Thorsten Teubl

 

Tänzerin: Brea Cali

Tänzerin: Wencke Kriemer de Matos

Tänzerin: Maasa Sakano

Tänzerin: Styliani Zannou

Tänzerin: Léa Tirabasso

Tänzerin a.G.: Victoria Perez Miranda

Tänzerin a.G.: Laura Ramos Santana

Tänzer: René Alejandro Huari Mateus

Tänzer: Ryan Mason

Tänzer: Rémi Benard

Tänzer: Viktor I. Usov

Tänzer a.G.: Davin King

Tänzer a.G.: Jaroslav Ondrus

Tänzer a.G.: Jorys Zegarac

 

25.04.12, 19.30

27.04.12, 19.30

05.05.12, 19.30

10.05.12, 19.30

18.05.12, 19.30

08.06.12, 19.30

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑