Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Bluthochzeit", Lyrische Tragödie von Federico Garcia Lorca, Theater Basel"Bluthochzeit", Lyrische Tragödie von Federico Garcia Lorca, Theater Basel"Bluthochzeit", ...

"Bluthochzeit", Lyrische Tragödie von Federico Garcia Lorca, Theater Basel

Premiere am Sa 25.01.2014, 20.00 Uhr, Schauspielhaus. -----

«Dein Sohn war ein wenig Wasser, von dem ich Kinder, Land und Heilung erhoffte; der andere aber war ein dunkler Strom unter Zweigen, der mich das Rauschen seiner Binsen hören liess, seinen leisen, heimlichen Gesang …».

 

Von der Kraft einer dunklen Liebe erzählt Federico -Garcia Lorcas lyrische Tragödie «Bluthochzeit». Der Autor verarbeitet darin eine wahre Geschichte, die sich 1928 in Südspanien ereignete: Am Tag der eigenen Hochzeit flieht die Braut gemeinsam mit ihrem ehemaligen Verlobten Leonardo, Mitglied einer bis aufs Blut verfeindeten Familie, aus den gefängnisähnlichen Verhältnissen des Dorfes.

 

In surreal-fantastischen Bildern zeichnet der Autor die Leidenschaft des jungen Paares auf der Flucht. Am Ende bleibt nur der Ausweg in den Tod: Leonardo stellt sich dem sie verfolgenden Bräutigam. Bei einer Messerstecherei verlieren beide Männer das Leben.

 

Calixto Bieito, Artist in residence am Theater Basel, stellt sich mit diesem Stoff erstmals in Basel auch als Schauspielregisseur vor.

 

Regie und Ausstattung: Calixto Bieito

Dramaturgie: Ute Vollmar

 

Mit: Ariane Andereggen, Karl-Heinz Brandt, Philippe Graff, Julian Hackenberg, Martin Hug, Zoe

Hutmacher, Katka Kurze, Grazia Pergoletti, Judith Strössenreuter, Vera von Gunten

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑