Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Carmen / Bolero" - Choreografien von Valentina Turcu und Riccardo De Nigris - Theater Augsburg"Carmen / Bolero" - Choreografien von Valentina Turcu und Riccardo De Nigris..."Carmen / Bolero" -...

"Carmen / Bolero" - Choreografien von Valentina Turcu und Riccardo De Nigris - Theater Augsburg

Premiere 7. April 2017, 19.30 Uhr, Kongress am Park. -----

Ein spanischer Doppelballettabend voller Rhythmus und Leidenschaft! Maurice Ravels „Bolero“, 1928 von den Ballets Russes in Paris uraufgeführt, geriet aufgrund seiner erotischen Tanzweise zu einem handfesten Skandal. Riccardo De Nigris beschäftigt sich in seiner Neufassung des Stücks mit den Auswüchsen des modernen Narzissmus.

 

Die Selbstverliebtheit einer ganzen Generation im Selfie- und Fitnesswahn, in der Schein mehr gilt als Sein, ist sein Thema. Selbstbespiegelung und Eitelkeit contra wahre Werte und innere Schönheit – ein Konflikt mit Zeitbezug.

 

Maurice Ravels Bolero, 1928 von den Ballets Russes in Paris uraufgeführt, geriet aufgrund seiner erotischer Tanzweise zu einem handfesten Skandal. Riccardo De Nigris beschäftigt sich in seiner Neufassung des Stücks mit den Auswüchsen des modernen Narzissmus. Die Selbstverliebtheit einer ganzen Generation im Selfie- und Fitnesswahn, in der Schein mehr gilt als Sein, ist sein Thema. Selbstbespiegelung und Eitelkeit contra wahre Werte und innere Schönheit – ein Konflikt mit Zeitbezug.

 

Das Ballett Carmen für Streichorchester und Schlagwerk wurde vor genau 50 Jahren nach Motiven aus Bizets Oper von Rodion Schtschedrin für seine Frau, die Primaballerina Maya Plissetskaya, komponiert. Valentina Turcu bezieht sich in ihrer Choreografie auf die Novelle von Prosper Mérimée und zeigt eine starke und unabhängige Frau im Zentrum einer Dreiecksbeziehung zwischen zwei Männern – dem sie liebenden Don José, und dem leidenschaftlichen Stierkämpfer Escamillo. Die Protagonistin bezahlt diesen Konflikt mit ihrem Leben, gewinnt aber was ihr wichtiger ist als die Liebe: ihre Freiheit!

 

BOLERO

Musik von Maurice Ravel und Massimo Margaria

Choreografie: Riccardo De Nigris

Bühne: Felix Weinold

Kostüme: Katharina Diebel

Choreografische Assistenz: Jens Weber

Mit:

Yun-Kyeong Lee, Mark Radjapov

Laura Armendariz, Amber Neumann, Michela Paolacci, Ilenia Vinci

Gennaro Chianese, Douglas de Almeida, Alexander Karlsson, Ruan Martins

Vadim Nunez

 

CARMEN

Musik von Rodion Schtschedrin

Choreografie: Valentina Turcu

Bühne: Dinka Jericevic

Kostüme: Michal Negrin

Einstudierung: Anton Bogov

Choreografische Assistenz: Jens Weber

 

Carmen: Eveline Drummen

Fernanda: Amber Neumann

Don José: Tamás Darai

Torador: Riccardo De Nigris

Zuniga: Robert Conn

 

Ensemble Ballett Augsburg

 

Termine

Fr 07.04.17

Mi 12.04.17

Sa 15.04.17

Do 27.04.17

Fr 28.04.17

Do 11.05.17

So 14.05.17

Do 18.05.17

Fr 19.05.17

Di 23.05.17

Mi 24.05.17

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑