Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Chor am Theater an der Rott formiert sich neu - Sänger*innen aus der ganzen Region gesuchtChor am Theater an der Rott formiert sich neu - Sänger*innen aus der ganzen...Chor am Theater an der...

Chor am Theater an der Rott formiert sich neu - Sänger*innen aus der ganzen Region gesucht

Anmeldungen sind bis 21.7.2017 möglich. -----

Das Theater an der Rott startet mit der Spielzeit 2017/18 einen neu formierten am Theater ansässigen Haus-Chor auf höchstem musikalischem Niveau. Ziel des Theaters ist es, mit den besten Sänger*innen aus dem Landkreis Rottal-Inn und darüber hinaus einen gemischten Chor mit höchstem künstlerischen Anspruch zu formieren.

Neben den Aufgaben und dem Einsatz am Theater soll dieser neu formierte Haus-Chor ein bedeutender Kulturbotschafter in der Region Niederbayerns sein. Durch professionelle Arbeitsbedingungen soll sich dieser Chor zu einem besonderen Klangkörper entwickeln.

 

Neben der Hauptaufgabe, bei Produktionen und Konzerten am Theater an der Rott aufzutreten, werden Konzerte in der Region sowie Konzertreisen im In- und Ausland angestrebt. Gleichzeitig soll es für die mitwirkenden Sänger*innen durch persönliche stimmliche Betreuung und Ausbildung von ausgewählten Dozenten laufende Weiterbildung geben.

 

Eingeladen sind Sänger*innen mit stimmlich hohem Niveau. Chor- und Gesangserfahrung, Musikalität und Freude an der szenischen Darstellung sowie Ihre Einsatzbereitschaft fürs Theater und zur Weiterbildung der musikalischen und stimmlichen Fähigkeiten wird vorausgesetzt. Die Aufnahme erfolgt in den Stimmfächern Sopran, Alt, Tenor und Bass.

 

Angestrebt wird eine langjährige Teilnahme im Chor, um eine kontinuierliche Qualitätssteigerung zu gewährleisten. Nach erfolgter Bewerbung und Anmeldung werden die ausgewählten Sänger*innen zu einem Vorsingen geladen. Der vollständige Ausschreibungstext sowie Anmeldeformulare können an der

Tageskasse zu den Öffnungszeiten abgeholt, sowie elektronisch unter:

info@theater-an-der-rott.de angefordert werden.

Anmeldungen sind bis 21.7.2017 möglich.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑