Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Clockwork Orange" von Anthony Burgess - Schauspiel Frankfurt"Clockwork Orange" von Anthony Burgess - Schauspiel Frankfurt"Clockwork Orange" von...

"Clockwork Orange" von Anthony Burgess - Schauspiel Frankfurt

Premiere 7. Mai 2016 um 20.00 Uhr, Bockenheimer Depot -----

»Was lässt euch glauben, willkommen zu sein?« Alex und seine Gang stürzen sich auf ihren nächtlichen Streifzügen durch die Stadt auf wehrlose Opfer – aus purem Spaß. Grundlose Lust an Gewalt und Zerstörung verstört unsere Gesellschaft anhaltend.

Die Lösung, die Anthony Burgess in seinem Kultbuch aus dem Jahre 1962 durchspielt, ist ebenso effektiv wie bedrohlich nah an gegenwärtigen Möglichkeiten: Was spricht dagegen, Gewaltbereitschaft einfach medizinisch zu unterbinden, wenn es machbar ist?

 

Im Gefängnis wird Alex einer Gehirnwäsche unterzogen, die ihm seine Aggressionen austreibt, und anschließend wieder in der Welt ausgesetzt: als funktionierende Stütze der Gesellschaft oder als – ja, als was? Ist ein Mensch ohne Entscheidungsfreiheit noch ein Mensch? Oder ist der freie Wille sowieso nur eine Illusion? Was sind wir bereit, der Sicherheit zu opfern? Wohin mit dem ganzen Aggressionspotenzial, das von Natur aus in uns steckt?

 

Regisseur Christopher Rüping und sein fünfköpfiges Ensemble erproben dieses unerbittliche Experiment auf der Bühne des Bockenheimer Depots.

 

Regie Christopher Rüping

Bühne Jonathan Mertz

Kostüme Lene Schwind

Musik Christoph Hart

Dramaturgie Sibylle Baschung

 

Mit Jan Breustedt, Vincent Glander, Torben Kessler, Felix Rech, Lukas Rüppel

 

Am 12./13./24./25. Mai um 20.00 Uhr, am 22. Mai um 18.00 Uhr

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑