Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
CocoonDance: REVISITING WONDERLAND im Rahmen des Internationalen Bonner Tanzsolofestivals CocoonDance: REVISITING WONDERLAND im Rahmen des Internationalen Bonner... CocoonDance: REVISITING...

CocoonDance: REVISITING WONDERLAND im Rahmen des Internationalen Bonner Tanzsolofestivals

25. (Premiere )/ 26./ 27. Juni 2015, Theater im Ballsaal, Bonn. -----

Gemeinsam mit der Tänzerin Laure Dupont und dem Filmemacher und Animationskünstler Simon Rouby erarbeiten die Choreographin Rafaële Giovanola und der Dramaturg Rainald Endraß ihr neuestes Projekt als eine Recherche über das Verhältnis analoger und digitaler Bewegung, ausgearbeitet als Live-Dialog zwischen den Genres Tanz und Animation.

REVISITING WONDERLAND ist gleichermaßen inspiriert von den unzähligen Illustrationen von "Alice in Wonderland“ wie dem Text dieses Klassikers der Weltliteratur selbst. Alice‘ Wahrnehmung der Welt und ihres Körpers nehmen in der neuen CocoonDance-Produktion in einer Live-Video-Projektion Form und Gestalt an. REVISITING WONDERLAND ist weniger eine weitere Alice-Nacherzählung als vielmehr ein Dialog zwischen den Genres Tanz und Animation, ein permanenter Medienwechsel zwischen bewegtem Körper und in Bewegung gesetzten Bildern des Körpers.

 

(as part of the jubilee programm 15 years CocoonDance on Saturday, June 27th Juni 2015:

16:00 h // What about Orfeo // Halle Beuel – Theater Bonn

18:00 h // Look at me! // Junior Company Bonn, Halle Beuel – Theater Bonn

20:00 h // Revisiting Wonderland // Theater im Ballsaal, followed by birthday party!

 

19./ 20./ 21. November 2015, Theater im Ballsaal, Bonn

2./ 3./ 4. October, La belle Usine, Fully (CH)

1.-6. November 2015, Donko Seko, Bamako/ Ségou (RMM)

12. December 2015, In'Shadow Festival, Lissabon (PT)

17. December 2015, Theater De NWE Vorst Tilburg (NL)

 

By and with: Laure Dupont (Dance) and Simon Rouby (Animation) // Choreography, direction: Rafaële Giovanola // Music: Jörg Ritzenhoff // stage/light: Jasper Diekamp // Management: tellmann kulturmanagement // concept, dramaturgy: Rainald Endrass

A production by CocoonDance in coproduction with theaterimballsaal Bonn, La Belle Usine (Fully, CH) and Scène Nationale de Danse en Ile de la Réunion, Le Hangar, Centre Chorégraphique Eric Languet (F). funded by: Kunststiftung NRW, Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen, Bundesstadt Bonn, Fonds Darstellende Künste e.V., Conseil de la culture du canton du Valais.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑