Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Così fan tutte – Opernprojekt mit syrischen Bürgerkriegsflüchtlingen in BerlinCosì fan tutte – Opernprojekt mit syrischen Bürgerkriegsflüchtlingen in BerlinCosì fan tutte –...

Così fan tutte – Opernprojekt mit syrischen Bürgerkriegsflüchtlingen in Berlin

21.+ 22. Februar 2015 um 19:00 Uhr, Radialsystem Berlin . -----

Mehr als neun Millionen Menschen sind laut UN-Flüchtlingskommissariat auf der Flucht vor dem Bürgerkrieg in Syrien. Meist unter traumatischen Umständen. Seit Mai 2014 bietet die Stiftung Heimat geben einer Gruppe von Verfolgten ein Zuhause im ehemaligen Franziskanerinnenkloster deutschen Musikszene einen Namen gemacht.

Sie arbeiten international erfolgreich für Bühne, Film und Fernsehen. Mitglieder des Kurpfälzischen Kammerorchesters Mannheim und der Stuttgarter Symphoniker bilden das Orchester. Qualifizierte Helfer und erfahrene Musikproduzenten kümmern sich um die ebenso aufwändige wie sensible Organisation des Projekts.

 

Così fan tutte

Mit einem richtungsweisenden Opernprojekt setzt sich der Verein Zuflucht Kultur e.V. für das Gelingen dieser Begegnung ein. Gemeinsam erarbeiten professionelle Künstler, Bürger und Flüchtlinge die Mozartoper "Così fan tutte" für die Bühne. Das Projekt führt Menschen unterschiedlicher Herkunft mit dem gemeinsamen Ziel der Aufführung zusammen. Jenseits sprachlicher und kultureller Barrieren gibt es Mitwirkenden die Möglichkeit, ihrem Schicksal künstlerisch Ausdruck zu verleihen. "Così fan tutte" setzt Beteiligung gegen Langeweile, Austausch gegen Schweigen, Interesse gegen Ignoranz und Verblendung.

 

Aufführungen

Die Inszenierung richtet sich ausdrücklich an ein breites Publikum: Schulklassen, politisch Interessierte, Laien und Musikbegeisterte sind gleichermaßen eingeladen, die Aufführungen zu besuchen. Bühnen in Stuttgart, Rüsselsheim, München und Berlin haben "Così fan tutte" in ihr Programm aufgenommen. Weitere Spielorte sind willkommen und erwünscht.

 

Premiere war am 5. Oktober 2014 um 19:30 Uhr, Theaterhaus Stuttgart, T1. -----

 

Nächste Vorstellungen:

13. Mai 2015 19:30 Uhr Stadthalle Calw

14. Mai 2015 19:30 Uhr Tollhaus Karlsruhe

4. Juni 2015 11:30 Uhr Theaterhaus Stuttgart im Rahmen des Deutschen Evangelischen Kirchentages

 

Mehr Informationen unter: www.zufluchtkultur.de

 

Am Samstag, 21. Februar um 15:30 Uhr – Radialsystem Berlin - findet eine Podiumsdiskussion statt.

Mit:

Ahmad Osman (IT-Spezialist, syrischer Flüchtling aus dem Landkreis Biberach, in Deutschland seit Mai 2014)

CDU: Dr. Philipp Lengsfeld (Mitglied des Deutschen Bundestages)

CSU: Dr. Bernd Fabritius (Präsident Bund der Vertriebenen, Mitglied im Deutschen Bundestag)

FDP: Linda Teuteberg (Mitglied im Bundesvorstand der FDP)

SPD: Mechthild Rawert (Mitglied des Deutschen Bundestages)

Grüne: Canan Bayram (Flüchtlingsaktivistin und Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses)

DIE LINKE: Katina Schubert, Landesgeschäftsführerin DIE LINKE. Berlin

Cornelia Lanz (Sängerin, Vorsitzende des Vereins Zuflucht Kultur e. V., Initiatorin des Opernprojekts Così fan tutte mit syrischen Bürgerkriegsflüchtlingen)

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 12 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Ich will was bewegen! Das Stadttheater Fürth zeigt mit dem Dreifach-Monolog „Niemand wartet auf dich“ von Lot Vekemans, dass Theater relevant und nahbar ist.

Einer Schauspielerin mal in die Seele und über den Schminktisch schauen – wäre das nicht schön? Auch das ist ja eine Möglichkeit, die im Fachsprech „vierte Wand“ genannte Distanz zwischen Bühnenrampe…

Von: Stephan Knies

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Gefühl in Tönen - Familienkonzert „Beethovens Donnerwetter“ im Konzerthaus Heidenheim

Nach einer Tour durch elf Schulen im Landkreis Heidenheim fand das Projekt „Beethovens Donnerwetter“ mit dem Familienkonzert im dortigen Konzerthaus seinen krönenden Abschluss. Die Produktion der…

Von: Silke von Fürich

Im Weihnachtswunderland - "Der Nussknacker" von Demis Volpi und weiteren Choreograph*innen in der deutschen Oper am Rhein

Heiliger Abend in einer großbürgerlichen Familie: Kinder spielen in einem Zimmer Gummitwist. Hinter der Tür zum Wohnzimmer tut sich was. Durch die Milchglasscheibe sieht man, wie ein Weihnachtsbaum…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑