Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
»Dancer in the Dark - Tänzerin im Dunkeln« – Musikalisches Schauspiel von Patrick Ellsworth Nach dem gleichnamigen Film von Lars von Trier, Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau »Dancer in the Dark - Tänzerin im Dunkeln« – Musikalisches Schauspiel von...»Dancer in the Dark -...

»Dancer in the Dark - Tänzerin im Dunkeln« – Musikalisches Schauspiel von Patrick Ellsworth Nach dem gleichnamigen Film von Lars von Trier, Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau

Premiere am Fr., 18.03.2016, 19:30 Uhr, Theater Zittau. -----

Die nächste spartenübergreifende Produktion am Gerhart-Hauptmann-Theater bringt einen Kultfilm auf die Bühne und erzählt eine Geschichte, die sowohl rührendes Mutter-Sohn-Drama als auch spannender Kriminalfall ist.

Selma, die nach und nach ihr Augenlicht verliert, arbeitet Tag und Nacht in der Fabrik und spart sorgfältig das verdiente Geld. Denn ihr Sohn Gene hat ihre Augenkrankheit geerbt und nur eine teure Operation kann seine Sehkraft retten. Aus ihrem grauen Arbeitsalltag flieht Selma in die heile, farbenfrohe Musicalwelt ihrer Tagträume. Sie fantasiert sich selbst als Hauptdarstellerin mitten ins Scheinwerferlicht der größten Musicalerfolge.

 

Lars von Triers vielfach preisgekrönter Film, im Original mit der isländischen Sängerin Björk in der Hauptrolle, wird in Zittau in der Schauspielfassung zu sehen sein. Selmas bewegende Geschichte von Hingabe und Opferbereitschaft wird von Schauspielintendantin Dorotty Szalma auf die Bühne gebracht. Die beiden Leiter der GHT-Tanzcompany Dan Pelleg und Marko E. Weigert, steuern Choreografien bei. Für die Musik im Stück ist Komponist Levente Gulyás verantwortlich.

 

Regie: Dorotty Szalma

Ausstattung: Wolfgang Kurima Rauschning

Musik: Levente Gulyás

Choreografie: Dan Pelleg, Marko E. Weigert

Dramaturgie und Liedtexte: Kerstin Slawek

 

Regieassistenz: Uwe Körner

Inspizienz: Ina Neumann

Hospitanz/Soufflage: Ina Neumann/Paula Schütze

 

Selma: Maria Weber

Gene: Josef Pietschmann, Kevin Ratzkowski

Kathy: Sabine Krug

Bill: Klaus Beyer

Linda: Martha Pohla

Jeff: Stephan Bestier

Norman: David Thomas Pawlak

Samuel: Tilo Werner

Brenda:: Patricia Hachtel

 

Mitglieder der Tanzcompany des GHT: Nora Hageneier, Seth Buckley, Itxasai Mediavilla Jimenz

 

WEITERE VORSTELLUNGEN

Großer Saal/Görlitz

Samstag, 23.04.2016 19:30 Uhr

Samstag, 30.04.2016 19:30 Uhr

Freitag, 06.05.2016 19:30 Uhr

Sonntag, 15.05.2016 15:00 Uhr

 

Großer Saal/Zittau

Mittwoch, 23.03.2016 19:30 Uhr

Samstag, 26.03.2016 19:30 Uhr

Freitag, 01.04.2016 19:30 Uhr

Samstag, 02.04.2016 19:30 Uhr

Sonntag, 03.04.2016 15:00 Uhr

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑