Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Das Festival V. SoloDuo NRW + Friends 2013 in KölnDas Festival V. SoloDuo NRW + Friends 2013 in KölnDas Festival V. SoloDuo...

Das Festival V. SoloDuo NRW + Friends 2013 in Köln

vom 12. – 14.07.2013 in den Studios von BARNES CROSSING Freiraum für TanzPerformanceKunst. -----

Bereits im fünften Jahr veranstaltet Barnes Crossing in Köln das Festival SoloDuo. Präsentiert werden dieses Jahr insg. 11 Soli (mit je max. 6 Min.) und 12 Duette (mit je max. 9 Min.) an zwei Abenden. Noch nie war dieses Festival so International. Die Teilnehmer kommen aus NL, BE, LUX, AT, CH und D.

Das Format des SoloDuo Festivals begeistert jedes Jahr ganz besonders das Publikum. Bis zu 12 Kurzstücke werden an einem Abend präsentiert. So ist für jeden etwas dabei und man kann einen breitgefächerten Eindruck der internationalen Tanzlandschaft komprimiert genießen.

 

Nach vier Jahren Kooperation mit Orkesztika Foundation Budapest wird die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der 2Millionenstadt Budapest, der Donau-Metropole Osteuropas, fortgesetzt. Die Gewinner des Festivals SoloDuo NRW + Frieds werden zusätzlich zum ersten Preis für das beste Solo und für das beste Duo zum internationalen Format des seit 12 Jahren bestehenden Budapester SzólóDuó Fesztiváls zur Endrunde als Teilnehmer des Wettbewerbs eingeladen. Gemeinsam mit den Gewinnern der Semi-Festivals aus Ungarn, Polen und Tschechien werden die Kölner Festivalgewinner ihre Choreographien vor einer internationalen Jury in Budapest zeigen. In einer Preisverleihungsgala werden dort dann die sieben Gewinner bekannt gegeben.

 

Die von Teilnehmern stets mit Spannung erwartete und als besonders wertvoll aufgenommene Feedback-Runde wird auch 2013 gegeben. Jeweils am nächsten Tag eines Veranstaltungsabends tritt in Feedback-Runden die internationale Jury (Ilona Pászthy/Klaus Keil/Mariann Gaál) in einen vertiefenden Dialog mit den Teilnehmern des Festivals über ihre Arbeit.

 

Programm - 12. JULY 2013

 

1. Elsa Artmann&Enis Turan(Köln)-people are gonna like you a lot-(DUO) 8:45 Min.

2. Giovanni Zazzera & Guido Mauricio (Esch sur Alzette (LUX)) – GRAVITY - (DUO) 6:30 Min.

3. Irene Cortina González (Berlin) - polvo - (SOLO) 6 Min.

4. Claire Hurpeau – (BE) - Promenade Nocturne - (DUO) 7:30 Min.

5. Lisa Beese (Liebenburg/Dörnten) – Quivive - (SOLO) 6 Min

6. CreativeCompanyCompass (CCCOMPASS) (Amsterdam)-Radar-(DUO)9 Min.

 

Pause

 

7. Irene K. Company (Eupen (BE)) - Sur la plante des pieds - (DUO) 9 Min.

8. Photini Meletiadis (Köln) – Akkusma - (SOLO) 5 Min.

9. Claire Hurpeau (Freiburg im Breisgau) – ssQnTt - (SOLO) 5:50 Min.

10. Paula Rosolen (Frankfurt/Main) - the Loop - (DUO) 9 Min.

11. Irina Demina (Hamburg) - HOOMU N[I]TE -(SOLO) 6 Min.

 

Programm - 13. JULY 2013

 

1. Rocco Vermijs (Tilburg/Niederlande) - HIER NU - (SOLO) 6 Min.

2. Yuta Hamaguchi (Düsseldorf) - Pray of Audubon - (DUO) 7 Min.

3. Laura Witzleben (Darmstadt) - Laura Witzleben - (DUO) 9. Min.

4. Philipp van der Heijden (Hamburg) - Before we continue please turn off the light darling - (DUO) 9 Min.

5. Antje Velsinger (Köln) - wall/paper/wall - (SOLO) 6 Min.

6. Angela Rabaglio (Amsterdam) - wind-up birds and polaroids - (SOLO) 6. Min.

7. Hung-Wen Chen (Rostock)- V.V.V. (Veni vidi vici) - (DUO) 9 Min.

8. Kokomini Eva Nemesi (Köln) – Hanuman - (SOLO) 6 Min.

9. Frauke Scharf (Bremen) – Taubenhaucher - (DUO) 8:45 Min.

10. Hung-Wen Chen (Rostock) - Start from my Heart - (SOLO) 6 Min.

11. NETZWERK AKS (Millstatt (AT)) - “the thin line…in between…”- (DUO) 9 Min.

12. Alexeider Abad Gonzales (Essen) - Move the sound - (SOLO) 6 Min.

 

Organized by BARNES CROSSING – Freiraum für TanzPerformanceKunst

Künstlerische Leitung: Ilona Pászthy & Kristóf Szabó

Nominierungsrunden: Fr.12. + Sa.13.07.2013, jeweils 20 Uhr

Bekanntgabe der Festivalgewinner: So.14.07.2013, 15:30 Uhr

 

Tickets: 9 € // 5 € ermäßigt pro Festivaltag

info@barnescrossing.de oder (02236) 963 588 www.barnescrossing.de

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 17 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑