Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Das normale Leben oder Körper und Kampfplatz" von Christian Lollike, Saarländisches Staatstheater Saarbrücken"Das normale Leben oder Körper und Kampfplatz" von Christian Lollike,..."Das normale Leben oder...

"Das normale Leben oder Körper und Kampfplatz" von Christian Lollike, Saarländisches Staatstheater Saarbrücken

Premiere 13. Januar 3013 um 20 Uhr in der sparte4, ----

Drei Personen möchten eine ganz normale Geschichte erzählen, eine Laudatio an die Lebenslust verfassen. Überzeugt davon, permanent überwacht zu werden, setzt sich bei ihnen jedoch ein ungesunder Verfolgungswahn fest, verbunden mit hypochondrischen Angstzuständen und Körperkult-Manien.

Ehe die Identitäts-Apokalypse wahr wird, interveniert die »Innere Stasi«, die als positives Kontrollorgan an die Tugenden der Gesellschaft appelliert. Doch die drei Erzähler stecken im Dauerzustand fest, alles perfekt bewältigen zu wollen und verlieren dabei nicht nur den Bezug zur Realität, sondern vor allem zu sich selbst.

 

Christian Lollike beschreibt in seinem Text so humorvoll wie böse die volle Bandbreite typisch postmoderner Phänomene: die kaputte Leere im Leben jedes Einzelnen und die verzweifelte Suche nach Individualität.

 

Es inszeniert Antje Schupp, die mit ihrer Basler Inszenierung "Der große Marsch" beim Heidelberger Stückemarkt 2012 für die beste Nachinszenierung nominiert war. Die Bühne und die Kostüme stammen von Teresa Vergho. Es spielen Gertrud Kohl, Nicola Trub und Roman Konieczny.

 

Termine: 13.01. 23.01. 24.01. 26.01. 09.02. 21.02. 22.02. 26.02. 01.03. 03.03.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑