Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Das Schauspiel Hannover engagiert sich für Flüchtlinge - über 20.000 € Spenden für Flüchtlingsrat -Das Schauspiel Hannover engagiert sich für Flüchtlinge - über 20.000 €...Das Schauspiel Hannover...

Das Schauspiel Hannover engagiert sich für Flüchtlinge - über 20.000 € Spenden für Flüchtlingsrat -

Seit Beginn der aktuellen Spielzeit engagiert sich das Schauspiel Hannover in unterschiedlicher Weise für Flüchtlinge in der Region Hannover. Bei Spendensammlungen nach den Vorstellungen kamen bislang 20.320,03 € zusammen, die dem Flüchtlingsrat Niedersachsen e. V. übergeben wurden.

Kai Weber, Geschäftsführer des Niedersächsischen Flüchtlingsrates bedankte sich bei den Ensemblemitgliedern Sarah Franke und Jonas Steglich für die überwältigende Summe, die in weitere praktische Informationsangebote für Flüchtlinge und Ehrenamtliche sowie in einen Ausbau der Rechtsberatung fließen sollen. Künftig sammelt das Schauspiel für den Unterstützerkreis Flüchtlingsunterkünfte Hannover e. V., in dem die Nachbarschaftskreise der hannoverschen Flüchtlingsunterkünfte organisiert sind.

 

Das Engagement des Schauspiels beschränkt sich aber nicht nur auf die Sammlung von Spenden: Im Rahmen der allwöchentlichen Montagsbar hat das Theater die Reihe Dance the Tandem ins Leben gerufen, die zum Kennenlernen zwischen Flüchtlingen und Deutschen bei Live-Musik und deutsch-arabischem Büfett einlädt. Die Treffen finden einmal im Monat statt. Außerdem startet ab sofort ein jeden Mittwochnachmittag stattfindender Deutschstammtisch im Pausenfoyer des Schauspielhauses, der Flüchtlingen – über offizielle Sprachkurse hinaus – die Möglichkeit bieten soll, die deutsche Sprache anhand praktischer Beispiele zu erlernen und zu verbessern. Interessierte Flüchtlinge sowie ehrenamtliche Muttersprachler sind herzlich zum Stammtisch eingeladen. Weitere Informationen gibt es bei Ilka Daerr unter ilka.daerr@staatstheater-hannover.de.

 

Dance the Tandem

Montag, 23.11. und 28.12., jeweils 21:00 Uhr (Einlass 20:00 Uhr), Cumberlandsche Galerie

Karten 5 € unter Tel. 0511 9999 1111, im Internet unter www.schauspielhannover.de und an den Kassen der Staatstheater

 

Deutschstammtisch

Jeden Mittwoch, 15:30-17:00 Uhr, Pausenfoyer Schauspielhaus

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑