Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Das schlaue Füchslein", Oper von Leoš Janáček, Landestheater Niederbayern Passau "Das schlaue Füchslein", Oper von Leoš Janáček, Landestheater Niederbayern..."Das schlaue Füchslein",...

"Das schlaue Füchslein", Oper von Leoš Janáček, Landestheater Niederbayern Passau

Premiere am 8. April 2017 um 19.30 Uhr im Fürstbischöflichen Opernhaus in Passau. -----

Es ist die Geschichte eines Försters, der an seinem Lebensende steht und sich von der Unbeschwertheit einer selbstbewussten Füchsin noch einmal zum Erinnern und Träumen hinreißen lässt – all die unerfüllten Sehnsüchte, die verpassten Chancen, die sinnlosen Gedanken treten hervor und wecken neue Lebenslust.

Am Ende erscheint der Spuk um die Füchsin dem Förster wie ein phantastischer Sommernachtstraum, und das Werden und Vergehen nimmt unbeeindruckt seinen Lauf.

 

Wie klingt die Natur? Was ist der Sinn des Lebens? Warum müssen wir sterben? Es sind existentielle Fragen, die den Großmeister der tschechischen Oper Leoš Janáček beschäftigten und die er mit flirrender Leichtigkeit auf die Bühne brachte. In „Das Schlaue Füchslein“ zeichnete der 70-jährige Komponist mit geradezu kindlicher Euphorie „die Melancholie des Altwerdens“, wie er selbst schrieb.

 

Mit dem „Schlauen Füchslein“ kommen tschechische Kinder – verglichen mit Humperdincks „Hänsel und Gretel“ in Deutschland – erstmals mit dem Theater in Berührung. Das Landestheater Niederbayern bringt die Oper in der deutschen Übertragung von Max Brod auf die Bühne, der sich nicht nur um die Werke Franz Kafkas verdient gemacht hat, sondern auch ein Freund und Förderer Leoš Janáčeks war. In den 1920er Jahren entstanden, vibriert es in jeder Faser der Partitur des „Schlauen Füchsleins“ – vor impulsiver Freude, tänzerischer Energie und quälender Spannung. Die poetische Tonsprache der Musik atmet die romantische Atmosphäre des Waldes.

 

Musikalische Leitung Basil H. E. Coleman

Regie Stefan Tilch

Ausstattung Charles Cusick Smith & Philip Ronald Daniels

Choreografie Stefano Giannetti

 

Mit

Peter Tilch (Förster)

Mandie de Villiers (Füchslein Schlaukopf)

Kristina Cosumano (Försterin/Eule/Frau Pasek)

Jeffrey Nardone (Schulmeister)

Kyung Chun Kim (Pfarrer/Dachs)

Szymon Chojnacki (Haraschta/Bauer)

Maximilian Widmann (Dackel/Mücke/Tänzer)

Kimberley Boettger-Soller (Fuchs)

Mathew Habib (Hahn/Specht/Pasek)

Emily Fultz (Schopfhenne/Häher)

Claudia Bauer (Seppl) | Laura Braun (Franzl)

Katharina Biber/Alexandra Tilch (Keines Füchslein Schlaukopf)

Linda Hempel, Susanne Prasch, Flavia Samper, Anja-Carina Stretz (Tänzerinnen)

 

Niederbayerische Philharmonie

Chor & Kinderchor des Landestheaters Niederbayern

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑