Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
„Das Sofa“ von Simon Borowiak im Landestheater Detmold„Das Sofa“ von Simon Borowiak im Landestheater Detmold„Das Sofa“ von Simon...

„Das Sofa“ von Simon Borowiak im Landestheater Detmold

Premiere am 9. Februar 2008 um 20.00 Uhr im Grabbe-Haus

 

Warum muss es ausgerechnet jetzt klingeln! Martin wollte gerade das frischgekaufte Sofa zusammenbauen, und jetzt hat er Cara, die Nachbarin von untendrunter, auf dem Hals.

Die hat Hunger und schlechte Laune, und sie ist total eifersüchtig: auf Sabine, mit der Martin zusammenlebt: eine nette Durchschnittsbeziehung, wenig Sorgen, wenig Leidenschaft. Da lässt sich doch was drehen, meint Cara. Während Martin am Selbstbau-Set weiterwerkelt, macht sie sich die Wohnung untertan, redet in einer Tour, kramt in den Schubladen, klaut Sofaschrauben, mischt sich in alles ein, spottet über die eingeschlafene Sexualität des Pärchens. Mit ihrer kess-nervtötenden Art sägt sie ganz mächtig am Beziehungsast. Als sich Martin und Sabine abends auf Gäste vorbereiten, legt Cara noch mal nach. Und welche Verbindung hielte einem solchen fulminanten Angriff schon stand?

Als langjähriger Redakteur des Satiremagazins Titanic ist Simon Borowiak um Sprachwitz und situationskomische Einfälle nicht verlegen, bekannt wurde er durch den - auch verfilmten - satirischen Reiseroman „Frau Rettich, die Czerni und ich“. Ihre brachial-heitere Dreierkomödie „Das Sofa“ entwickelte sich nach der Uraufführung 2002 an den Magdeburger Kammerspielen zum Kultstück.

 

Regie bei „Das Sofa“ führt Oleg Myrzak, dessen Inszenierung von Ingrid Lausunds „Bandscheibenvorfall“ in der letzten Spielzeit vor ausverkauften Häusern lief.

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Forever young

Die Essenz zweier realer und eines fiktiven Lebens werden in dem Theaterstück "Dorian" von Darryl Pinckney und Robert Wilson miteinander verknüpft: die des Malers Francis Bacon, des Autors Oscar Wilde…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Mythos erwacht zum Leben

Widersprüchlich und nicht ganz greifbar ist die historische Figur der Johanna von Orléans. Schier unglaublich, wie es einem einfachen Bauernmädchen im 15.Jahrhundert gelang, bis zum König…

Von: Dagmar Kurtz

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑