Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Das Versprechen" von Friedrich Dürenmatt im Schauspiel Frankfurt"Das Versprechen" von Friedrich Dürenmatt im Schauspiel Frankfurt"Das Versprechen" von...

"Das Versprechen" von Friedrich Dürenmatt im Schauspiel Frankfurt

Premiere 1.10.2013, Kammerspiele. -----

Im Wald findet ein Hausierer die Leiche eines kleinen Mädchens. Kommissar Matthäi wird zum Schauplatz gerufen, obwohl er nur noch zwei Tage zu arbeiten hat. Beim Überbringen der schrecklichen Nachricht verspricht Matthäi den Eltern, den Mörder zu finden.

Der Hausierer gesteht auf Druck von Kollegen im Verhör die Tat und begeht Selbstmord. Der Fall ist abgeschlossen. Doch der zweifelnde Kommissar beginnt allein erneut mit den Ermittlungen. In der festen Überzeugung, einen Serienmörder zu suchen, übernimmt er eine Tankstelle. Dort lebt er mit einer Frau und deren achtjähriger Tochter, die er als Köder benutzt. Matthäi verfängt sich obsessiv in seiner Idee vom Täter und manövriert sich damit in das gesellschaftliche Aus.

 

Nach dem großen Erfolg des Filmes »Es geschah am helllichten Tag« mit Heinz Rühmann in der Rolle des menschlich-engagierten Kommissars Matthäi, dessen Drehbuch Friedrich Dürrenmatt verfasst hatte, schrieb der Autor 1958 auf der Grundlage seines Filmskripts den Roman »Das Versprechen« mit dem Untertitel: »Requiem auf den Kriminalroman«.

 

Eine Koproduktion mit dem Theater Winterthur

 

Regie

Markus Bothe

 

Besetzung

Gaby Pochert

Lisa Stiegler

Torben Kessler

Christoph Pütthoff

Viktor Tremmel

Till Weinheimer

u.a.

 

02.10.

13.10.

21.10.

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑