Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Dea Loher, "Am schwarzen See", Theater KielDea Loher, "Am schwarzen See", Theater KielDea Loher, "Am schwarzen...

Dea Loher, "Am schwarzen See", Theater Kiel

Premiere | Sonntag 19. Januar 2014, 29.30 | Studio. -----

Johnny und Else sind auf dem Weg in den Urlaub. Ans Meer. Auf ihrer Reise machen sie einen kurzen Zwischenstopp bei ihren alten Freunden Eddie und Cleo. Vier Jahre sind erst vergangen, seit sie nicht mehr gemeinsam im selben Dorf wohnen.

Vier kurze Jahre, in denen sich ihre Leben komplett verändert haben. Damals war es die perfekte Freundschaft: Gemeinsame Spaziergänge am Ufer des Sees, Gartenfeste, Angeltouren und auch die Kinder waren ein Herz und eine Seele: Nina und Fritz. Als sie sich nun wiedertreffen, im Haus von Eddie und Cleo, mit Blick auf den See, lassen sie noch einmal alle Erinnerungen Revue passieren. Die fröhlichen Abende, die aufkeimende Liebe zwischen Nina und Fritz, die finanzielle Rettungsaktion, mit der Johnny Eddies marode Brauerei gerettet hat… alles scheint gut. Aber der Blick auf das Wasser lässt eine alte Erinnerung nicht verblassen. Der See, der jahrelang Inbegriff von Lebensfreude, Urlaub und Freundschaft war, ist plötzlich das Mahnmal ihres größten Verlustes: Der Tod ihrer Kinder.

 

Nach Diebe in der vergangenen Spielzeit nun das neue Stück von Erfolgsdramatikerin Dea Loher. Ein sensibel gezeichnetes Kammerspiel über die Verarbeitung von Trauer, brüchige Beziehungen und nach Lebenssinn strebende Menschen. Es ist das feinfühlige Porträt einer Elterngeneration, die mit dem Verlust ihrer Kinder alles verloren zu haben glaubt – die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft.

 

Regie Katrin Lindner

Ausstattung Tobias Schunck

Musik Ingmar Kurenbach

 

Cleo Ellen Dorn

Eddie Marko Gebbert

Else Isabel Baumert

Johnny Felix Zim

 

Mi 22.01.2014 20:30 Uhr

Mi 29.01.2014 20:30 Uhr

Fr 14.02.2014 20:30 Uhr

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑