Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Der Besuch der alten Dame" von Friedrich Dürrenmatt - Theater Basel"Der Besuch der alten Dame" von Friedrich Dürrenmatt - Theater Basel"Der Besuch der alten...

"Der Besuch der alten Dame" von Friedrich Dürrenmatt - Theater Basel

Premiere: Do 26. März 2015, 20.00 Uhr, Schauspielhaus. -----

Und wieder Dürrenmatts «Der Besuch der alten Dame» auf einem Theaterspielplan. Genau 61 Jahre nach seiner Erstaufführung und nach vermutlich 1000 Inszenierungen und unzähligen Vorstellungen. Und jetzt noch dazu wieder in der Schweiz, im reichsten Land der Welt (Global Wealth Report, 2014).

 

Keine noch so kleine Gemeinde hier darbt, stattdessen fliesst die Einkommenssteuer mancherorts in Strömen. Der Kapitalismus hat die westliche Welt im Griff, jeder ist käuflich, wozu Theater darüber verschwenden?

 

Dürrenmatt selbst schrieb am Ende seiner Theaterkarriere: «Das real existierende Welttheater hat mit seinen Paradoxien meine Bühnenwelt weit überholt.» Doch heute, knapp 25 Jahre nach Dürrenmatts «Abschied vom Theater», scheint es gerade sein Welttheater zu sein, das uns durch seine Verdichtung die Möglichkeit bietet, die Wirklichkeit überhaupt in Worte zu fassen. Die Geschichte der Claire Zachanassian, des Alfred Ill und aller Güllener ist unsere Geschichte, uns alle «machte die Welt zu

einer Hure». Die Ungeheuerlichkeit der alten Dame ist ein Stellvertreter für die Ungeheuerlichkeit einer Welt, die uns so oft verstummen lässt.

 

Der Regisseur Florian Fiedler entwirft, gemeinsam mit seinem Team und der Allgäuer Bastard Pop-Band «Rainer von Vielen», eine theatrale Versuchsanordnung aus der Perspektive der alten Dame.

 

Regie: Florian Fiedler

Bühne: Jens Burde

Kostüme: Selina Peyer

Video: Bert Zander

Musik: Rainer von Vielen

Dramaturgie: Eva Böhmer

 

Mit: Vera von Gunten, Zoe Hutmacher, Mareike Sedl, Sebastian Grünewald, Silvester von Hösslin, Jesse Inman

 

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑