Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Der fliegende Holländer" von Richard Wagner in Neustrelitz"Der fliegende Holländer" von Richard Wagner in Neustrelitz"Der fliegende...

"Der fliegende Holländer" von Richard Wagner in Neustrelitz

Premiere im Landestheater: Samstag 19.Mai 2007 um 19:30 Uhr.

 

Vom ersten Takt seiner Partitur des “Fliegenden Holländers” an zieht Richard Wagner die Zuhörer in seinen Bann. Mit einer Intensität, die ihresgleichen sucht, schlägt er hier einen Ton aufgeregter und aufregender Leidenschaft an, der das ganze Werk über präsent bleibt und von soghafter Wirkung ist.

Diese gesteigerte Emotionalität verwundert nicht, erzählt Wagner doch in dieser Oper von Menschen, die dazu getrieben werden, Grenzen zu überschreiten: Da ist der Holländer, der einst im wildesten Sturm ein Kap umsegeln wollte, und schwor, in Ewigkeit nicht von diesem Unterfangen abzulassen. Und so wurde er verflucht, so lange auf den Meeren umherzusegeln, bis er eine treue Frau findet, die ihn erlöst. Doch alle Versuche scheiterten. Und so wuchs die Verzweiflung des Holländers, der nur noch sterben will und doch nicht sterben kann.

Da ist Senta, die Tochter eines Seemanns, die sich beengt fühlt von ihrer Umwelt, in der alles immer nachden gleichenMustern abläuft. Und so macht Senta das Schicksal des Holländers zu dem ihrigen und nimmt es auf sich, den Ausgestoßenen mit ihrer Liebe, die selbst den Tod nicht scheut, zu erlösen.

Und da ist Erik, der Senta liebt und von ihr nicht erhört wird, und der doch nicht aufhört, für die Erfüllung seines Traumes einer gemeinsamen Zukunft zu kämpfen, auch wenn er weiß, dass dieser Kampf vergeblich ist.

 

Musikalische Leitung : Stefan Malzew

Inszenierung : Arila Siegert

Bühnenbild : Hans Dieter Schaal

Kostüme : Marie-Luise Strandt

Chor : Gotthard Franke

 

Daland, ein norwegischer Seefahrer : Peter Reich

Senta, seine Tochter : Larysa Molnárová

Erik, ein Jäger : Paul McNamara

Mary, Sentas Amme : Gabriele Spiegl

Der Steuermann Dalands : Alexander Schulz/ Nicholas Shannon

Der Holländer : Michael Junge

 

Damen und Herren des Opernchores

Herren des Freien Opernchores Coruso

Extrachor des Landestheater

Neubrandenburger Philharmonie

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑