Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Der kleine Horrorladen" im Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin"Der kleine Horrorladen" im Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin"Der kleine Horrorladen"...

"Der kleine Horrorladen" im Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin

Premiere 2. Mai 2009 um 19.30 Uhr im Komplex, Pfaffenstraße 4

(Little Shop of Horrors), Musical nach einem Film von Roger Corman von Alan Menken und Howard Ashman, deutsch von Michael Kunze

 

Im Blumenladen von Mr. Mushnik, blüht Seymour und Audrey das große Glück:

 

Liebe und Arbeit! – Nur: die Liebe haben sich die beiden Schüchterlinge noch nicht eingestanden und die Arbeit dürften die beiden Pechvögel bald wieder verlieren. Denn in der Betonwüste der Großstadt vegetiert ihr Blumengeschäft als kümmerliches Mauerblümchen dahin. Was aber wird aus der Liebe, wenn der Laden eingeht? Dann steht Seymour auf der Straße und Audrey muss ihren sadistischen Verlobten heiraten.

 

Da kommt Audrey die rettende Idee, das obskure exotische Pflänzchen, das Seymour beim Chinesen erstanden hat, ins Schaufenster zu stellen. Und siehe da: Das Geschäft blüht zunächst wirklich auf. Doch das zarte Pflänzchen hat es in sich: Es treibt und gedeiht – aber es braucht immer mehr Blut! – Was also tun?

 

Nach Roger Cormans trashigen B-Movie von 1960 schufen Alan Menken und Howard Ashman Mitte der Achtziger dieses Musical, das bald wieder verfilmt wurde und mit einer unaufhaltsam wachsenden Fangemeinde seither ungebrochen zu den erfolgreichsten 'kleinen Musicals' weltweit zählt.

 

Pünktlich zur Bundesgartenschau pflanzen Ralph Reichel (Regie) und John R. Carlson (Musikalische Leitung) – bekannt durch ihre 'Rocky Horror Show' – ein Monsterkraut inmitten blühende Landschaften. Nicht zufällig, mutiert auch ausgerechnet der Frank'N'Furter von einst, Markus Wünsch, zum alles verschlingenden Fleurop-Alien. Und als idealer Standort für dieses schaurig-schöne Nachtschattengewächs während der Umbauphase im Großen Haus erweist sich das 'Komplex' in der Pfaffenstraße.

 

Weitere Vorstellungen: 3. Mai um 18 Uhr, 6. bis 9. Mai um 19.30 Uhr, 10. Mai um 18 Uhr, 13. bis 16. Mai um 19.30 Uhr, 17. Mai um 18 Uhr, 20. bis 23. Mai um 19.30 Uhr und zum letzten Mal am 24. Mai um 18 Uhr.

Kartentelefon: 0385 / 5300 – 123; kasse@theater-schwerin.de

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑