Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Der kleine Horrorladen" von Howard Ashman & Alan Menken - Theater Paderborn – Westfälische Kammerspiele"Der kleine Horrorladen" von Howard Ashman & Alan Menken - Theater Paderborn..."Der kleine Horrorladen"...

"Der kleine Horrorladen" von Howard Ashman & Alan Menken - Theater Paderborn – Westfälische Kammerspiele

Premiere Samstag 19.12.2015, 19:30, Großes Haus. -----

Haus Downtown New York, Manhattan. Mushniks Blumenladen hat schon bessere Tage gesehen, die Blumen welken dahin, die Kunden bleiben aus. Eines Tages findet Mr. Mushniks schüchterner Angestellter Seymour eine exotische Pflanze. Kaum ist sie im Fenster platziert, strömen die Kunden in den Laden, das Geschäft floriert.

 

Mit Hilfe des wunderlichen Grünzeugs kann Seymour auch endlich bei Audrey, seiner Arbeitskollegin, punkten.Doch die Pflanze fordert ihren Tribut – anfangs reichen noch einige Tropfen Blut von Seymours Finger. Schnell wird ihr Appetit nach Menschenfleisch immer größer und ihr Hunger schier grenzenlos…

 

Die absurde Geschichte vom kleinen Blumenladenangestellten, der durch eine fleischfressende Pflanze zu zweifelhaftem Ruhm kommt, überzeugt mit Skurrilität und Überraschungen. Die Hits des Horror-Musicals haben Kultstatus erreicht.Autor Howard Ashman (1950 – 1991) und Komponist Alan Menken (*1949) schrieben 1982 gemeinsam das Musical „Der kleine Horrorladen“ und schufen damit einen der erfolgreichsten Broadway-Hits überhaupt. Sie arbeiteten seitdem oft als eingespieltes Duo zusammen, insbesondere für Disney-Filme, bei denen Ashman die Texte lieferte und Menken die Filmmusik komponierte. Gemeinsam wurden sie unter anderem mit zwei Grammy Awards, zwei Golden Globes und zwei Oscars ausgezeichnet.

 

Der kleine Horrorladen (Little Shop of Horrors)

Buch und Liedtext von Howard Ashman, Musik von Alan Menkennach nach dem Film von Roger Corman, Drehbuch von Charles Griffith

Deutsch von Michael Kunze

 

Regie Ingmar Otto

Musikalische Leitung Paul Taube

Bühne Florian Angerer

Kostüme & Choreographie Matthias Strahm

Dramaturgie Birgit Lindermayr

Regieassistenz Chiara Nassauer

Technischer Leiter Klaus Herrmann

Bühnenmeister Paul Discher & Michael Bröckling

Inspizienz Robert Stark

Beleuchtungsmeister Hermenegild Fietz

Ton & Video Martin Zwiehoff

Requisite Annette Seidel-Rohlf & Kristiane Szonn

Leitung Kostümabteilung Edith Menke

Maske Ramona Foerder & Jill Brand

 

Seymour Max Rohland

Audrey Maria Thomas

Mr. Mushnik Willi Hagemeier

Audrey II/Pflanze Anne Bontemps

Zahnarzt Orin Scrivello David Lukowczyk

Klavier Gerhard Gemke

Drums Dieter NowakGitarre/

Keyboard Tim Albrecht

Bass Manuel Bürgel

 

weitere Vorstellungen

26.12. / 31.12. / 17.01. / 29.01. / 11.02. / 14.02. / 20.02. / 21.02. / 05.03. / 10.03. / 11.03. 17.03. / 19.03. / 08.04.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑