HomeBeiträge
»Der König der Schmuggler – Das Geheimnis des Pascherfriedel« von Axel Stöcker auf der Waldbühne in Jonsdorf»Der König der Schmuggler – Das Geheimnis des Pascherfriedel« von Axel...»Der König der...

»Der König der Schmuggler – Das Geheimnis des Pascherfriedel« von Axel Stöcker auf der Waldbühne in Jonsdorf

Premiere am Samstag, 17. Juni 2017, 17:00 Uhr. -----

Wie verbirgt man sich vor dem Gesetz und wird gleichzeitig von allen gefürchtet? Eine Schmugglerbande im Zittauer Gebirge steht vor dieser kniffligen Frage und beschließt: eine Ikone muss her!

 

In Windeseile treibt eine lebende Legende ihr Unwesen in den Wäldern um Zittau. Der Schmuggel blüht wie nie zuvor. Die Chefin der Bande könnte mit dem Ergebnis zufrieden sein, wäre da nicht ein gefährlich wachsamer Offizier, der aus der Residenzstadt Dresden ins Zittauer Gebirge versetzt wurde…

 

Das Schauspielensemble des Gerhart-Hauptmann-Theater Zittau lockt wieder mit der abenteuerlichen Open-Air-Inszenierung »Der König der Schmuggler – Das Geheimnis des Pascherfriedel« auf die idyllische Waldbühne in den Kurort Jonsdorf.

 

Gemeinsam mit der Zittauer Ausstattungsleiterin Gretl Kautzsch und den beiden Waldbühnen-Veteranen Axel Hambach (Kampfchoreografie) und Axel Stöcker (Autor) begibt sich Schauspielintendantin Dorotty Szalma (Regie) gemeinsam mit einem riesigen Ensemble in den undurchdringlichen Wäldern des Zittauer Gebirges auf die Spur des legendären Oberlausitzer Schmugglers Pascherfriedel. Dieser machte einst mit seiner Truppe die gesamte Oberlausitz unsicher. Nun sucht er die Waldbühne Jonsdorf heim.

 

Dabei erwarten die Zuschauer auch in diesem Jahr wieder Kampfszenen, Reiteinlagen und eine Geschichte, die Spannung für Groß und Klein bereithält.

 

Gelegenheit, unter dem riesigen Sonnensiegel auf der Waldbühne Platz zu nehmen und dem Schauspiel geschützt vor Wind und Wetter zuzuschauen gibt es nach der Premiere bis zum Saisonende noch weitere 19 mal.

 

Der König der Schmuggler – Das Geheimnis des Pascherfriedel

Schmugglerabenteuer von Axel Stöcker

 

Regie: Dorotty Szalma

Ausstattung: Gretl Kautzsch

Musik: Levente Gulyás

Reitcoach: Peter Richter

Kampf-Choreografie: Axel Hambach

Dramaturgie: Gerhard Herfeldt

 

Alma, Gastwirtin: Martha Pohla

Leonhard Falkenstein, Kommandant der Garde: Marc Schützenhofer

Valentin, Almas Bruder: Riccardo Giagnorio

Agathe Gräfin Bosel: Maria Weber

Emma, Schankmädchen: Kerstin Slawek

Maximilian, Gendarm: David Thomas Pawlak

Oskar, Schmuggler: Stephan Bestier

Friedrich, Schmuggler: Klaus Beyer

Richard, Schmuggler: Tilo Werner

Kuno, Schmuggler: Caspar Sawade

Elvira, Hehlerin: Renate Schneider

Isolde, Kupplerin: Sabine Krug

Carla Pospisilova, Bäuerin: Patricia Hachtel

Theresa, Agathes Kammerzofe: Lisa Maria Kurzmann

Viktor, Kampftrainer: Grzegorsz Stosz

Richter Hirsch: Uwe Körner

 

Regieassistenz: Toni Burghard Friedrich

Inspizienz: Uwe Körner

Soufflage/Hospitanz: Clara Kakuschke, Marie Kühne, Phillip Rausendorf

 

Statisterie

 

Sa., 17.07., 17:00 Uhr | Mi., 21.06., 10:00 Uhr | Do., 22.06., 20:00 | Sa., 24.06., 20:00 Uhr | So., 25.06., 17:00 Uhr | Do., 13.07., 10:00 Uhr | Sa., 15.07., 20:00 Uhr | So., 16.07., 17:00 Uhr | Mi., 19.07., 10:00 Uhr | Sa., 22.07., 20:00 Uhr | So., 23.07., 17:00 Uhr | Mi., 26.07., 10:00 Uhr | Sa., 29.07., 20:00 Uhr | So., 30.07., 17:00 Uhr | Do., 03.08., 10:00 Uhr | Sa., 05.08., 20:00 Uhr | So., 06.08., 17:00 Uhr | Di., 08.08., 10:00 Uhr | Sa., 12.08., 17:00 Uhr | So., 13.08., 17:00 Uhr

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 13 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Seelenlandschaften

Stockfinstere Nacht, das Meer mit hohen, sich türmenden Wellen, der Wind tost, Paare am Strand. Die „Sinfonia da Requiem“ op. 20 von Benjamin Britten setzt ein. Sie ist die musikalische Grundlage von…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Selbsterkundung

Zusammengekauert und regungslos verharren drei Frauen auf der Bühne. Drei Frauen mit runden Spiegeln, die das Gesicht verdecken, aber nichts widerspiegeln, nichts durchscheinen lassen. Sie erinnern an…

Von: Dagmar Kurtz

Geld regiert die Welt

Biblische Stoffe als Grundlage für eine Oper hatten es nicht nur um 1870 schwer, überhaupt aufgeführt zu werden, sondern scheinen auch heute das Publikum nicht allzu sehr zu reizen, wenn man die…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

 

Hintergrundbild der Seite
Top ↑