Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Der Nussknacker", Ballett von Mauro de Candia, Musik von Peter I. Tschaikowsky, Theater Augsburg"Der Nussknacker", Ballett von Mauro de Candia, Musik von Peter I...."Der Nussknacker",...

"Der Nussknacker", Ballett von Mauro de Candia, Musik von Peter I. Tschaikowsky, Theater Augsburg

Premiere Sonntag 02.10.2016 19:00 Uhr Schwabenhalle. -----

Seit der Uraufführung 1892 in St. Petersburg gehört Der Nussknacker zur Musik von Peter I. Tschaikowsky zu den großen und beliebtesten Ballettklassikern des 19. Jahrhunderts. Immer wieder neu interpretiert, begeistert er das Publikum bis heute.

Nach seiner erfolgreichen Cinderella für das Augsburg Ballett 2011 konnte Mauro de Candia nun für eine Neufassung des Nussknackers gewonnen werden. Ein weiteres Mal setzt er sich mit einem Märchenstoff in der Tradition des Balletts auseinander. Ausgehend von der literarischen Vorlage E.T.A. Hoffmanns und der Musik Tschaikowskys, lässt er eine doppelbödige Welt zwischen Realität und Traum entstehen. Das Ambivalente, Magische, Groteske scheint in den Figuren und Situationen immer wieder auf: in der hellsichtigen, erwachsen werdenden Marie, in dem skurril-bizarren Drosselmeier, in dem Doppelwesen Nussknacker.

 

Altersempfehlung: ab 6 Jahren

 

Musikalische Leitung: Domonkos Héja

Choreographie: Mauro de Candia

Bühne und Kostüme: Mauro de Candia, Margrit Flagner

Dramaturgie: Patricia Stöckemann

 

Marie: Michela Paolacci

Drosselmeyer: Mark Radjapov

Drosselmeiers Neffe/ Nussknacker: Tamás Darai

Maries Mutter: Janet Sartore

Maries Vater: Daniel Zaboj

Pirlipat: Ruan Martins

Muffin: Yun-Kyeong Lee

Marshmellow: Eveline Drummen

Lakritz: Serena Landriel

Cup Cake: Nina Dijkman

Waffel: Laura Armendariz

Orchester: Augsburger Philharmoniker

 

Termine

So 02.10.16

Mo 03.10.16

Do 06.10.16

Fr 07.10.16

Sa 08.10.16

So 09.10.16

Sa 22.10.16

So 23.10.16

So 23.10.16

Sa 29.10.16

Mi 14.12.16

Fr 16.12.16

Di 20.12.16

Mi 21.12.16

Do 22.12.16

Do 02.02.17

Fr 03.02.17

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑