Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
DER SPIELER nach dem Roman von Fjodor M. Dostojewski im Theater Bonn DER SPIELER nach dem Roman von Fjodor M. Dostojewski im Theater Bonn DER SPIELER nach dem...

DER SPIELER nach dem Roman von Fjodor M. Dostojewski im Theater Bonn

Ab 22 Okt.2016, 20:00 H, Werkstatt. -----

Das Roulettespiel, Faszination und ins Verderben führende Verlockung, ist Dreh- und Angelpunkt in Dostojewskis heiterer wie zynischer Geschichte über den Hauslehrer Aleksej, seine Liebe zu Polina und die finanziellen und amourösen Verstrickungen ihres Stiefvaters, des Generals.

Dessen Großtante will einfach nicht sterben und das Geld schwindet und schwindet. Pech im Spiel, Glück in der Liebe? Oder „Rien ne vas plus“ auf ganzer Linie?

 

Nach COCAINE bringen Musiker Jacob Suske [HERZ DER FINSTERNIS] und Ensemblemitglied Hajo Tuschy mit DER SPIELER zum zweiten Mal einen Roman auf die Bühne. Elektronische Livemusik trifft phantasievolles Ein-Mann-Spiel.

 

Deutsch von Arthur Luther

In einer Fassung von Jacob Suske, Hajo Tuschy und Johanna Vater

 

27 Okt 20:00 H

04 Nov 20:00 H

03 Dez 20:00 H

15 Dez 20:00 H

22 Dez 20:00 H

 

Hinweis | Auch bei ausverkauften Veranstaltungen besteht die Möglichkeit auf Restkarten an der Abendkasse.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 5 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑