Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
DER STARKE STAMM von Marieluise Fleisser im Berliner Gorki TheaterDER STARKE STAMM von Marieluise Fleisser im Berliner Gorki TheaterDER STARKE STAMM von...

DER STARKE STAMM von Marieluise Fleisser im Berliner Gorki Theater

Ab 8. Januar 2007.

Aufgrund des großen Publikumserfolges beim Eröffnungsspektakel SPUREN.SUCHE. wird das selten gespielte Volksstück von Marieluise Fleißer in der Inszenierung von Hermann Schein ins Repertoire übernommen.

Sattlermeister Bitterwolf feiert gemeinsam mit Schwägerin Balbina das Begräbnis seiner Frau. Doch statt zu trauern geht es ihren Gästen ums Erben. Überlebenskünstlerin Balbina würde gern den Platz ihrer Schwester einnehmen. Doch Bitterwolf zieht es zur jungen Annerl. Zwar scheint die seinem Sohn Hubert so gut wie versprochen, doch der Alte mit seinem Haus verspricht Sicherheit. „Ich schreibe für jene, die sich nichts vormachen“. Marieluise Fleißer (1901-1974) erzählt mit bitterem Humor die Geschichte einer verunglückten Liebe, die im Erbschaftskrieg zwischen Automatengeschäft und Marienverehrung auf der Strecke bleibt.

 

Es spielen Leonhardt Bitterwolf: Ulrich Anschütz; Hubert, sein Sohn: Florian Stetter; Balbina Puhlheller, seine Schwägerin: Ursula Werner; Sein Schwager: Tim Hoffmann; Annerl, Magd bei Bitterwolf: Anika Baumann; Der Onkel von Rottenegg: Peter Kurth; Polizist: David Czesienski

 

Regie: Hermann Schein, Bühne und Kostüme: Stefan Heyne

 

Vorstellungen am: 08. und 15. Januar sowie am 06. und 13. Februar 2007 um 20:00 Uhr im Foyer des Maxim Gorki Theaters Karten zum Preis von 12 € (ermäßigt 7 €) sind erhältlich unter Tel. 20221-115 und www.gorki.de.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑