Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
DER TALISMAN von Johann Nestroy, Württembergische Landesbühne EsslingenDER TALISMAN von Johann Nestroy, Württembergische Landesbühne EsslingenDER TALISMAN von Johann...

DER TALISMAN von Johann Nestroy, Württembergische Landesbühne Esslingen

Premiere: Donnerstag, 29. Januar, 19.30 Uhr, Schauspielhaus

 

Die Handlung spielt auf dem Gut der verwitweten Frau von Cypressenburg. Auf dem Dorfplatz begegnen sich die Gänsemagd Salome und der arbeitslose Barbiergeselle Titus Feuerfuchs.

Beide haben eine auffällige Gemeinsamkeit: Sie sind rothaarig. Deshalb werden sie von der Gesellschaft ausgegrenzt und verspottet. Während Titus wieder mal vergeblich auf Arbeitssuche ist, rettet er einem Friseur das Leben, der ihm als Dank eine schwarze Perücke schenkt. Sie wird für ihn zum Talisman und öffnet ihm Türen zu immer angeseheneren Posten.

 

Der österreichische Dichter Johann Nestroy schuf in seiner 1840 entstandenen Posse mit Gesang eine geniale Satire auf menschliche Vorurteile und ein facettenreiches Sprachkunstwerk voller Witz, Esprit und Kritik an einer Gesellschaft, deren Werte auf Oberflächlichkeit und Besitz beschränkt sind. Drei Musiker begleiten die Inszenierung live auf der Bühne zu Nestroys frechen und aktualisierten Couplets.

 

Regie: Elmar Thalmann

Bühnenbild: Anne Weiler

Kostüme: Kerstin Thalmann-Lohschmidt

Musikalische Leitung: Alexander Suckel

 

Weitere Vorstellungen in Esslingen: Fr. 30.01., Sa. 31.01.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑