Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
»Der Tod in Venedig/Kindertotenlieder« nach Thomas Mann/Gustav Mahler, Schaubühne am Lehniner Platz Berlin»Der Tod in Venedig/Kindertotenlieder« nach Thomas Mann/Gustav Mahler,...»Der Tod in...

»Der Tod in Venedig/Kindertotenlieder« nach Thomas Mann/Gustav Mahler, Schaubühne am Lehniner Platz Berlin

Premiere am 12. Januar um 20.00 Uhr. -----

Den Großschriftsteller Gustav von Aschenbach treibt das Fernweh. In Venedig hofft er, seiner selbstauferlegten Arbeitsdisziplin zu entkommen. Als ihm im Grand Hotel am Lido der vierzehnjährige Tadzio begegnet, überfällt Aschenbach ein bisher ungekannter »Einbruch der Leidenschaft«.

In dem schönen Spross einer polnischen Adelsfamilie glaubt er die Verkörperung seines künstlerischen Ideals gefunden zu haben. Bald jedoch verwandelt sich die Sehnsucht des alternden Künstlers nach jugendlicher Schönheit in eine wilde, todbringende Obsession.

 

Thomas Ostermeiers Inszenierung ist eine Versuchsanordnung: Ein Erzähler, ein Pianist, ein Videokünstler und eine Gruppe von Schauspielern und Tänzern versuchen, sich gemeinsam den Themen der Novelle von Thomas Mann, der erotischen Passion, der Körperlichkeit und Vergänglichkeit, zu nähern. Das innere Drama des alternden Mannes findet seine musikalische Entsprechung in Josef Bierbichlers Interpretation der Kindertotenlieder von Gustav Mahler – Thomas Manns Vorbild für die Figur Gustav von Aschenbachs.

 

Eine Fassung von Maja Zade und Thomas Ostermeier

 

Regie

Thomas Ostermeier

Choreographie

Mikel Aristegui

Komposition

Timo Kreuser

Bühne

Jan Pappelbaum

Kostüme

Bernd Skodzig

Video

Benjamin Krieg

Dramaturgie

Maja Zade

Licht

Erich Schneider

Klangregie

Daniel Plewe

Wilm Thoben

 

Gustav von Aschenbach

Josef Bierbichler

Tadzio

Leon Klose/Maximilian Ostermann

Tadzios Schwestern

Martina Borroni

Marcela Giesche

Rosabel Huguet

Gouvernante

Sabine Hollweck

Kellner

Felix Römer

Hotelpage, Tänzer

Mikel Aristegui

Gitarrist

Bernardo Arias Porras

Klavier

Timo Kreuser

Erzähler

Kay Bartholomäus Schulze

 

weitere Vorstellungen am 13., 14. und 15. Januar um 20.00 Uhr

 

Koproduktion mit dem Théâtre National de Bretagne in Rennes.

Premiere in Rennes am 10. November 2012

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑