Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Der Witwenclub" von Ivan Menchell - Volkstheater in den Bezirken Wien"Der Witwenclub" von Ivan Menchell - Volkstheater in den Bezirken Wien"Der Witwenclub" von...

"Der Witwenclub" von Ivan Menchell - Volkstheater in den Bezirken Wien

Premiere: 6. Mai 2015, 19.30 Uhr, VHS Meidling, Längenfeldg. 13-15. -----

Die drei Witwen Ida, Lucille und Doris sind grundverschieden. Neben Canasta, Kino, Teeklatsch und liebevollen Sticheleien verbinden die langjährigen Freundinnen die Einsamkeit, die Erinnerung an ihre verstorbenen Ehemänner und einmal im Monat ein gemeinsamer Friedhofsbesuch.

 

Doch das dicke Band der Freundschaft droht zu zerreißen, als der Witwer Sam auftaucht – und mit ihm unbequeme Fragen: Darf man sich nach dem Tod des Partners wieder verlieben? Und wenn ja – wann ist der richtige Zeitpunkt dafür? Über die Antworten auf diese Fragen herrscht bei den Freundinnen keineswegs Einigkeit. Der „Witwenclub“ droht auseinander zu brechen!

 

Ivan Menchell, geboren 1961 in New York, begann schon in jungen Jahren gemeinsam mit seinem Vater, dem Komiker Lou Menchell, Theaterstücke zu schreiben. Ihm widmete er seine berührende Komödie rund um die drei „Golden Girls“, die gemeinsam ihre Einsamkeit bewältigen. „Der Witwenclub“ erlebte seine erfolgreiche Premiere 1990 am Broadway. 1993 wurde das Stück in Hollywood mit Ellen Burstyn, Olympia Dukakis, Diane Ladd und Danny Aiello in den Hauptrollen verfilmt.

 

Deutsch von Karin Kersten

 

Mit: Irene Pernsteiner, Gabriele Schuchter, Elfriede Schüsseleder, Doris Weiner; Alfred Rupprecht

 

Regie: Christine Wipplinger

Bühne: Hans Kudlich

Kostüme: Erika Navas

 

Weitere Termine gemäß Spielplan.

 

Karten:

T (01) 52 111-77

bezirke@volkstheater.at

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑