Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Deutsche Erstaufführung: VOLKSGARTEN von Andreas Jungwirth, Staatstheater KasselDeutsche Erstaufführung: VOLKSGARTEN von Andreas Jungwirth, Staatstheater...Deutsche Erstaufführung:...

Deutsche Erstaufführung: VOLKSGARTEN von Andreas Jungwirth, Staatstheater Kassel

Premiere Donnerstag, 30. Oktober 2008, 20.15 Uhr, tif

 

Um Liebe, Abhängigkeiten, Beeinflussung und Machtspiele und nicht zuletzt um den Umgang mit den eigenen Sehnsüchten geht es in Andreas Jungwirths Stück „Volksgarten“:

 

 

Hannah und Jiri, ein Paar mittleren Alters, haben sich in ihrer Ehe und in ihren Lügen eingerichtet. Bis Simon in ihr Leben tritt. Der junge Mann spiegelt all die unausgesprochenen Konflikte und Gefühle des Paares. Vielleicht ist er auch nur eine Projektion der beiden? Zwischen Simon und Jiri entwickelt sich ein homosexuelles Verhältnis, und auch mit Hannah beginnt Simon eine Affäre. Ein Machtkampf zwischen den drei Menschen beginnt, ein Versteckspiel, in dem jeder das zu leben versucht, wonach er sich zu sehnen glaubt. Doch der Rausch geht vorbei, die Lügen werden aufgedeckt. Und die Wahrheit fordert Entscheidungen.

 

Am Donnerstag, 30. Oktober, findet am Staatstheater Kassel in Anwesenheit des Autors die deutsche Erstaufführung statt. Regie führt Florian B. Reiter, es spielen Eva-Maria Keller (Hannah), Jürgen Wink (Jiri) und Nico Link (Simon).

 

Andreas Jungwirth wurde 1967 in Linz geboren. Nach seinem Germanistik- und Schauspielstudium folgten Engagements in Lübeck, Döbeln und Dessau. 1992 gründete er zusammen mit dem Komponisten Wolfgang Heisig das Kleintheater ZWIRN. Seit 1996 lebt Jungwirth als Schriftsteller in Berlin. Neben zahlreichen Hörspielen hat er u.a. folgende Theaterstücke geschrieben: „Schwarze Mamba“ (UA 2006 Thalia Theater Hamburg), „Outside Inn“ (UA 2007 theater rampe, Stuttgart; derzeit am Off-Broadway in New York) und „Schonzeit“ (UA 2008 Staatstheater Darmstadt). Die Uraufführung von „Volksgarten“ fand im Januar 2008 in Linz statt.

 

Am Dienstag, 28. Oktober, bietet für 5,- Euro Eintritt eine „Kostprobe“ um 20.15 Uhr im tif Gelegenheit, einen ersten Eindruck von der Produktion zu gewinnen.

 

Karten für die öffentliche Probe und wenige Restkarten für die deutsche Erstaufführung gibt es an der Theaterkasse, Tel. (0561) 1094-222.

 

Die nächsten Vorstellungen nach der Premiere: 1., 6., 14. und 22. November.

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑