Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Deutscher Tanzpreis 2012 und Deutscher Tanzpreis "Zukunft" 2012Deutscher Tanzpreis 2012 und Deutscher Tanzpreis "Zukunft" 2012Deutscher Tanzpreis 2012...

Deutscher Tanzpreis 2012 und Deutscher Tanzpreis "Zukunft" 2012

Der wichtigste Preis, den die deutsche Tanzwelt zu vergeben hat, wird am 4. Februar 2012 im Aalto Ballett Theater Essen in beiden Kategorien an das Bayerische Staatsballett verliehen.

Ballettdirektor Ivan Liška wird für seine Weltkarriere als Tänzer und als künstlerischer Leiter der Münchner Compagnie mit dem Deutschen Tanzpreis ausgezeichnet. Nach einer langen Karriere als Tänzer übernahm er 1998 die Leitung der Comapgnie.

 

Auch der Deutsche Tanzpreis „Zukunft“ geht an das Bayerische Staatsballett: Gözde Özgür, 2008 engagiert, wurde bereits in ihrer zweiten Spielzeit von Mats Ek ausgewählt, die Titelpartie in seiner „Giselle“ zu tanzen. Und so steht auch das Programm des Abends ganz im Zeichen des Bayerischen Staatsballetts. Selbstverständlich gibt Gözde Özgür Kostproben ihres Könnens. Außerdem zu erleben sind Star-Ballerina Lucia Lacarra sowie die Ersten Solisten Cyril Pierre und Lukáš Slavický in Choreographien von John Neumeier, Nacho Duato, Hans van Manen u.a.

 

Das Gala-Programm des Abends steht ganz im Zeichen des Staatsballetts und seines umfangreichen Repertoires. Solisten und Ensemble zeigen ausgewählte Szenen aus John Neumeiers Der Nussknacker und Die Kameliendame, Mats Eks Giselle, John Crankos Der Widerspenstigen Zähmung sowie Nacho Duatos Vielfältigkeit. Formen von Stille und Leere. Das Bayerische Staatsballett II zeigt aus seinem Repertoire die Evening Songs von Jiří Kylián. Ivan Liška selbst wird gemeinsam mit Judith Turos in Hans van Manens The Old Man and Me auf der Bühne stehen.

 

Ballett-Gala zur Verleihung des Deutschen Tanzpreises

Sa 04.02.12, 18.00 Uhr

Aalto Ballett Theater Essen

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Forever young

Die Essenz zweier realer und eines fiktiven Lebens werden in dem Theaterstück "Dorian" von Darryl Pinckney und Robert Wilson miteinander verknüpft: die des Malers Francis Bacon, des Autors Oscar Wilde…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Mythos erwacht zum Leben

Widersprüchlich und nicht ganz greifbar ist die historische Figur der Johanna von Orléans. Schier unglaublich, wie es einem einfachen Bauernmädchen im 15.Jahrhundert gelang, bis zum König…

Von: Dagmar Kurtz

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑