Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Deutsches Kinder- und Jugendtheater-Treffen AUGENBLICK MAL! vom 14. bis 19. Mai 2011 in Berlin: Die Auswahl steht!Deutsches Kinder- und Jugendtheater-Treffen AUGENBLICK MAL! vom 14. bis 19....Deutsches Kinder- und...

Deutsches Kinder- und Jugendtheater-Treffen AUGENBLICK MAL! vom 14. bis 19. Mai 2011 in Berlin: Die Auswahl steht!

AUGENBLICK MAL! ist die nationale Biennale des Theaters für junge Zuschauer und wird bereits im 20. Jahr im Theater an der Parkaue in Berlin veranstaltet. Als Festival bietet es nicht nur die wichtigste Leistungsschau der deutschen Kinder- und Jugendtheaterszene, sondern ist gleichzeitig Treffpunkt für die Macher des Kinder- und Jugendtheaters in Deutschland und für eine Vielzahl von ausländischen Gästen.

 

Mehr als 310 Aufführungen haben die Kuratoren bundesweit gesichtet und daraus zwanzig herausragende Inszenierungen nominiert, darunter zwei Produktionen des zwinger3: In der Sparte Jugendtheater eben „Frühlings Erwachen! (Live Fast - Die Young)“ von Nuran David Calis und in der Sparte Kindertheater „Zwei & Frei!“ von Annette Büschelberger. Daraus wurde dann noch einmal die Auswahl der zehn Inszenierungen getroffen, die nach Berlin eingeladen worden sind.

 

Nominierungen:

 

Das Kuratorium nominierte 20 Produktionen, die das Prädikat Bemerkenswert und Herausragend verdienen. Da nur 10 Inszenierungen gezeigt werden können, werden die übrigen ausgezeichneten Produktionen hier vorgestellt.

 

Consol-Theater, Gelsenkirchen : Adler an Falke (UA) | Regie: Andrea Kramer | ab 4 Jahren

 

THEATER AN DER PARKAUE Junges Staatstheater Berlin, in Koproduktion mit TWO FISH und dem tanzhaus nrw: Bettina bummelt (UA) | Ein Tanzstück nach dem Kinderbuch von Elizabeth Shaw | Choreografie: TWO FISH | ab 5 Jahren

 

SchauBurg Theater der Jugend am Elisabethplatz: Das Geschenk des weißen Pferdchens | von Rudolf Herfurtner | Regie: Mayra Capovilla | ab 6 Jahren

 

pulk fiktion, Hildesheim, in Kooperation mit dem Theater Marabu: Efraims Töchter (UA) | Regie: Hannah Biedermann | ab 10 Jahren

 

ZWINGER3 Kinder-und Jugendtheater, Theater und Orchester Heidelberg: ZWEI & FREI (UA) |von Annette Büschelberger | Regie: Annette Büschelberger | von 2 bis 5 Jahren

Jugendtheater

 

Theater der Stadt Aalen: Dark Play | von Carlos Murillo | Regie: Katharina Kreuzhage

 

Junges Schauspielhaus Düsseldorf: Demian. Die Geschichte einer Jugend | von Hermann Hesse |Regie: Daniela Löffner | ab 14 Jahren

 

Junges Schauspielhaus Hamburg: Die Gerechten | von Albert Camus, Deutsch von Hinrich Schmidt-Henkel | Regie: Alexander Riemenschneider

 

tjg. theater junge generation, Dresden: Emilia Galotti ein Trauerspiel | von Gotthold EphraimLessing | Regie: Dominik Günther | ab 14 Jahren

 

Puppentheater Magdeburg: Reineke Fuchs. Eine Vergangenheitsforschung | nach Johann Wolfgang von Goethe | Regie: Nis Søgaard | ab 12 Jahren

 

das junge theater konstanz mit A Clockwork Orange

 

Ausführliche Informationen zu allen Stücken werden ab Anfang 2011 hier veröffentlicht.

 

*****

 

Programm 2011

 

Puppentheater Halle der Theater, Oper und Orchester GmbH Halle: Aller Anfang – Schöpfungsgeschichten (UA) | von Ines Heinrich-Frank, Lars Frank und Uwe Steinbach | Regie: Ines Heinrich-Frank | ab 6 Jahren

 

Junges Schauspielhaus Hamburg: Das Buch von allen Dingen (UA) | von Guus Kuijer, bearbeitet von Thorsten Wilrodt | Regie: Barbara Bürk | ab 10 Jahren

 

Theater Pfütze, Nürnberg: Das Kind der Seehundfrau | von Sophie Kassies | Regie: Christopher Gottwald | ab 9 Jahren

 

Moks Bremen des Theaters Bremen: Für ewig und huntertmillionen Tage (UA) | von Theo Fransz/ aus dem Niederländischen von Monika The | Regie: Theo Fransz | ab 5 Jahre

 

Junges Ensemble Stuttgart: Nach Schwaben, Kinder! (UA) | Regie: Klaus Hemmerle | ab 11 Jahren

 

Theater Heidelberg: die zwinger3-Inszenierung „Frühlings Erwachen! (Live Fast - Die Young)“

 

Junges Schauspiel Hannover: „Trollmanns Kampf – Mer Zikrales“ von Björn Bicker und Marc Prätsch

 

das junge theater konstanz mit A Clockwork Orange

 

Ausführliche Informationen ab Anfang 2011 unter www.augenblickmal.de

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 16 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑