Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Deutsches Nationaltheater Weimar: "Eugen Onegin" von Peter I. TschaikowskyDeutsches Nationaltheater Weimar: "Eugen Onegin" von Peter I. TschaikowskyDeutsches...

Deutsches Nationaltheater Weimar: "Eugen Onegin" von Peter I. Tschaikowsky

Premiere: Sa, 19. Juni 2010 / 19.00 Uhr / großes haus

 

Olga tanzt gern und hat locker mit dem dichtenden Nachbarn Lenski angebändelt, der sie vergöttert. Auch Tatjana liebt die großen Gefühle unglücklich Liebender; sie schreibt seinem Freund Onegin einen überschwänglichen Liebesbrief.

Onegin erklärt allerdings, er tauge nicht für die Ehe, und tanzt lieber mit Olga. Lenski besteht auf einem Duell und kommt dabei um. Onegin entdeckt seine Liebe für die inzwischen anderweitig verheiratete Tatjana.

 

Peter I. Tschaikowskys lyrische Szenen Eugen Onegin erzählen beiläufig und doch anrührend drei ineinander verwobene Geschichten von jungen Leuten, die sich nach einem bedeutenderen Leben und großen Emotionen sehnen. Auf der Grundlage von Alexander Puschkins berühmtem gleichnamigem Versroman gelingt es ihm, einfühlsam alltägliche menschliche Befindlichkeiten zu schildern. Trotzdem ist die große Oper in Onegin niemals fern: Bereits in der stark ironisch gefärbten Vorlage eifern die Protagonisten stetig Helden aus

Literatur, Kunst und Musik nach und leihen sich von ihnen die großen Gefühle.

 

Diese feine Balance zwischen Zitathaftigkeit und realistischer Emotionsschilderung bildet den Ausgangspunkt der Lesart der jungen norwegischen Regisseurin Susanne Øglænd. Die musikalische Leitung liegt bei Stefan Solyom, der mit Onegin seine erste Neuproduktion als Generalmusikdirektor am DNT Weimar bestreitet.

 

Lyrische Szenen in drei Aufzügen nach Alexander Puschkin

In russischer Sprache mit deutschen Untertiteln

 

Musikalische Leitung: Stefan Solyom

Regie: Susanne Øglænd

Bühne: Alissa Kolbusch

Kostüme: Sophie du Vinage

Choreographie: Andrea Heil / Dramaturgie: Mark Schachtsiek

 

Mit: Christine Hansmann, Larissa Krokhina, Karin Neubauer, Julia Oesch, Johanna Stojkovic; Frieder Aurich, Szabolcs Brickner, Andreas Koch, Artjom Korotkov, Philipp Meierhöfer, Uwe Schenker-Primus, Hidekazu Tsumaya, Ji-Su Park*

*Mitglied des Thüringer Opernstudios

 

Weitere Vorstellungen:

Mi, 23.6.10 / 19.30 Uhr / großes haus

Sa, 26.6.10 / 19.30 Uhr / großes haus

Fr, 2.7.10 / 19.30 Uhr / großes haus

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑