Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Deutschsprachige Erstaufführung: DIE ELCHJAGD - Romantische Komödie von Michal Walczak, Theater UlmDeutschsprachige Erstaufführung: DIE ELCHJAGD - Romantische Komödie von...Deutschsprachige...

Deutschsprachige Erstaufführung: DIE ELCHJAGD - Romantische Komödie von Michal Walczak, Theater Ulm

Premiere 16.11.2012, 19.30 Uhr, Podium. -----

Dieser Abend hat Spuren hinterlassen: Blut klebt am Kandelaber von Oma, sickert rot und dickflüssig über den Boden. Ein bisschen Gehirnmasse ist Eliza auf die Wange gespritzt. Nein, so hat sich Konrad seine Verlobungsfeier weiß Gott nicht vorgestellt!

Ist es nicht schon schwer genug, bei den potenziellen Schwiegereltern um die Hand der Tochter anzuhalten? Oder dem Schwiegervater klar zu machen, dass man seine Männlichkeit nicht bei einer Elchjagd unter Beweis stellen will? Muss da ausgerechnet auch noch Elizas erster Liebhaber Past hereinplatzen und versuchen, seine Verflossene mit allen Mitteln zurück zu erobern? Und nicht nur die beiden Männer bedienen sich hemmungslos aller verfügbarer Waffen im Nahkampf der Geschlechter...

 

Michal Walczak ist einer der meistgespielten jungen Dramatiker Polens. Seine groteske Komödie DIE ELCHJAGD ist eine schräge Etüde über die Ehe. Dabei wird eines klar: Ob frisch verlobt oder frisch geschieden, na¬gende Zweifel und voreilige Entscheidungen sind wahrscheinlich eine Konstante des Ehelebens.

 

MIT Christel Mayr, Aglaja Stadelmann; Gunther Nickles, Florian Stern, Volkram Zschiesche

 

INSZENIERUNG Fanny Brunner

RAUM & KOSTÜME Mona Hapke

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑