Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Deutschsprachige Erstaufführung: "Eine Frage der Einstellung" von Evelyne de la Chenelière und Daniel Brière, Theater Drachengasse WienDeutschsprachige Erstaufführung: "Eine Frage der Einstellung" von Evelyne de...Deutschsprachige...

Deutschsprachige Erstaufführung: "Eine Frage der Einstellung" von Evelyne de la Chenelière und Daniel Brière, Theater Drachengasse Wien

16. Jänner - 18. Februar 2012, Di-Sa um 20 Uhr. -----

 

ER und SIE sind privilegiert aufgewachsen, überbehütet und nahezu unbemerkt: Die Mutter "macht in Kunst", der Vater bereist als Fotoreporter Krisenregionen, beide sind viel unterwegs.

Den Geschwistern fehlt es an nichts, die Eltern bezahlen selbstverständlich Taschengeld, Hobbies, Moped, Reisen, Studium - und Therapie. Denn die Kinder werden, für die Eltern völlig unverständlich, zu militanten Tierschützern und bringen den Menschen nur zynische Verachtung entgegen ...

Eine groteske Geschichte um Werte, Normen und Ideale der modernen Kleinfamilie der Mittelschicht.

 

Deutsch von Gerda Poschmann-Reichenau

 

Regie: Günther Treptow

Bühne, Kostüm: Werner Schönolt

Akustische Gestaltung: Gilbert Handler

Assistenz: Leila Müller

Hospitanz: Katharina Kranawetter

 

Es spielen: Sonja Pikart, Jürgen Schüller, Maximilian Spielmann, Alexandra Maria Timmel

 

Eigenproduktion Theater Drachengasse

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 5 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑