Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
DIDO AND AENEAS, Oper in drei Akten von Henry Purcell, Theater BonnDIDO AND AENEAS, Oper in drei Akten von Henry Purcell, Theater BonnDIDO AND AENEAS, Oper in...

DIDO AND AENEAS, Oper in drei Akten von Henry Purcell, Theater Bonn

Premiere 1. November 2013, 16.00 Uhr, Alter Malersaal (Beuel). -----

Ein Opernklassiker des Barock. Grundlage der Handlung ist die Sage von Dido und Aeneas, die Vergil in seiner Aeneis erzählt: Aeneas, Sohn der Venus und Prinz von Troja, flieht aus der zerstörten Stadt und findet in Karthago Zuflucht, wo er sich in dessen Königin Dido verliebt – und sie sich in ihn.

Doch das Glück der beiden ist nur von kurzer Dauer. Von den Göttern dazu bestimmt Rom zu gründen, muss er Dido gegen seinen Willen wieder verlassen, die daraufhin an ihrem Kummer zugrunde geht.

 

Henry Purcells Musik wird in der neuen Produktion des THEATER BONN in ganz besonderer Weise zum Klingen gebracht: Mitglieder von Concerto Köln, eines der renommiertesten Spezialensembles des Landes, werden gemeinsam mit Jugendlichen des Jugendbarockorchesters Rheinland musizieren und den jungen Musikern so unter anderem die historische Aufführungspraxis näherbringen.

 

Auch im Gesangsensemble wird es ein solches Zusammenwirken geben. So werden in den Solopartien Sängerinnen und Sänger der Bonner Oper auf der Bühne stehen, wie Kathrin Leidig und Tamás Tarjányi. Die Chorpassagen dagegen bestreiten Schülerinnen und Schüler des Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasiums Bonn, die von Musiklehrer Thomas Busch auf diese Aufgabe vorbereitet wurden.

 

Regie führt Mark Daniel Hirsch, die musikalische Leitung hat Thomas Wise.

 

Libretto von Nahum Tate

in englischer Sprache

 

In Kooperation mit Concerto Köln

 

Das Projekt wird unterstützt vom Landesmusikrat NRW.

 

Weitere Vorstellungen am 3./4./7./11./14. November

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑