Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Die Affäre Rue de Lourcine" von Eugène Labiche im STadttheater Giessen"Die Affäre Rue de Lourcine" von Eugène Labiche im STadttheater Giessen"Die Affäre Rue de...

"Die Affäre Rue de Lourcine" von Eugène Labiche im STadttheater Giessen

Premiere:12.11.2017, 19.30 Uhr, Großes Hau. -----

Wer ist der fremde Mann im Bett? Woher kommt der Kohlenstaub an den Fingern? Und was machen die Kirschkerne in der Hosentasche? Nur drei von vielen Fragen, die Oscar Lenglumé am Morgen danach nicht beantworten kann. Doch Diener wie Ehefrau verlangen nach Aufklärung.

Gewiss: Da war der heimliche Besuch des Jahresbanketts. Das Wiedersehen mit alten Mitschülern. Ein Notar zur Rechten, ein Babflaschenfabrikant zur Linken. Dazu Madeira, Champagner, Pommard. Nach dem Salat jedoch setzt die Gedächtnislücke ein. Sie zu füllen, gelingt mit einem nüchternen Blick in die Zeitung. Sollten Oscar und Mistingue, sein seltsamer Gast, etwas mit der dort geschilderten Mordtat zu tun haben? Sprechen nicht sämtliche Indizien dafür?

 

Als sich der Vetter Potard auch noch als Zeuge der nächtlichen Ausschweifungen zu erkennen gibt, scheint der Fall gelöst. DIE AFFÄRE RUE DE LOURCINE ist eine hinreißende Komödie über die Wirkungsmacht von Rauschmitteln und Fake News.

 

Inszenierung: Thomas Goritzki

Musik: Martin Spahr

Bühne und Kostüme: Katja Wetzel

 

Lenglumé Thomas Wild

Mistingue Roman Kurtz

Potard, ein Vetter Milan Pešl

Justin, ein Bediensteter Pascal Thomas

Norine, Frau von Lenglumé Carolin Weber

 

Streichtrio

 

25.11.2017 | 19:30 Uhr | Großes Haus

08.12.2017 | 19:30 Uhr | Großes Haus

05.01.2018 | 19:30 Uhr | Großes Haus

08.02.2018 | 19:30 Uhr | Großes Haus

18.02.2018 | 15:00 Uhr | Großes Haus

09.03.2018 | 19:30 Uhr | Großes Haus

25.03.2018 | 19:30 Uhr | Großes Haus

01.04.2018 | 19:30 Uhr | Großes Haus

24.05.2018 | 19:30 Uhr | Großes Haus

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Gefühl in Tönen - Familienkonzert „Beethovens Donnerwetter“ im Konzerthaus Heidenheim

Nach einer Tour durch elf Schulen im Landkreis Heidenheim fand das Projekt „Beethovens Donnerwetter“ mit dem Familienkonzert im dortigen Konzerthaus seinen krönenden Abschluss. Die Produktion der…

Von: Silke von Fürich

Im Weihnachtswunderland - "Der Nussknacker" von Demis Volpi und weiteren Choreograph*innen in der deutschen Oper am Rhein

Heiliger Abend in einer großbürgerlichen Familie: Kinder spielen in einem Zimmer Gummitwist. Hinter der Tür zum Wohnzimmer tut sich was. Durch die Milchglasscheibe sieht man, wie ein Weihnachtsbaum…

Von: Dagmar Kurtz

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑