Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
„Die Banditen“ von Jacques Offenbach im Theater Nordhausen„Die Banditen“ von Jacques Offenbach im Theater Nordhausen„Die Banditen“ von...

„Die Banditen“ von Jacques Offenbach im Theater Nordhausen

Premieream 29. November 2014 um 19.30 Uhr. -----

Die Geschäfte der Räuberbande um Hauptmann Falsacappa gehen schlecht – nicht zuletzt, weil seine Tochter Fiorella immer öfter Sympathie für Gefangene entwickelt. Nun ist ein großer Coup geplant: Die Prinzessin von Granada wird in Italien erwartet, wo sie den Herzog von Mantua heiraten und drei Millionen Altschulden zurückgezahlt bekommen wird.

Der Plan der Räuber sieht vor, dass die Prinzessin Mantua nie erreichen und stattdessen Fiorella ihre Rolle einnehmen soll. Zuerst geht alles klar, die Räuber erscheinen im Schloss als Begleitung der vermeintlichen Prinzessin und wollen das hübsche Sümmchen kassieren. Doch was, wenn der Herzog Fiorella kennt, weil sie ihn vor kurzem als Gefangenen der Räuber begnadigt hat? Was passiert, wenn die drei Millionen längst veruntreut sind? Und wenn die echten Spanier sich schon befreit haben?

 

Für die Inszenierung ist Oberspielleiter Toni Burkhardt verantwortlich, der im vergangenen Sommer mit „My Fair Lady“ bei den Schlossfestspielen Sondershausen sein Talent für Komödie bewies. Das Bühnenbild ist von Wolfgang Rauschning, Ausstattungsleiter am Theater Nordhausen. Die Kostüme entwirft Anja Schulz-Hentrich.

 

Als Falsacappa ist Tenor Alexander Günther, Ensemblemitglied am Deutschen Nationaltheater Weimar, zu erleben. Katharina Boschmann, die Räubertochter Fiorella, hat ihr komödiantisches Talent bereits als Christel von der Post in „Der Vogelhändler“ und als Lina Lamont in „Singin‘ in the Rain“ unter Beweis gestellt. Ihnen zur Seite stehen das gesamte Ensemble des Theaters Nordhausen, der Opernchor und die Ballettkompanie. Die mitreißende, schwungvolle Musik von Jacques Offenbach spielt das Loh-Orchester Sondershausen unter der musikalischen Leitung seines 1. Kapellmeisters Michael Ellis Ingram.

 

Karten für die Premiere von „Die Banditen“ am 21. November 2014 um 19.30 Uhr (15 bis 32 Euro) und die nächsten Vorstellungen am 29. November um 19.30 Uhr und am 3. Dezember um 15 Uhr (11 bis 29 Euro) gibt es an der Theaterkasse (Tel. 0 36 31/98 34 52), im Internet unter www.theater-nordhausen.de und an allen Vorverkaufsstellen der Theater Nordhausen/Loh-Orchester Sondershausen

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑