Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Die Berliner Staatsoper trauert um ihren langjährigen Generalmusikdirektor Heinz FrickeDie Berliner Staatsoper trauert um ihren langjährigen Generalmusikdirektor...Die Berliner Staatsoper...

Die Berliner Staatsoper trauert um ihren langjährigen Generalmusikdirektor Heinz Fricke

Die Staatsoper Unter den Linden trauert um Heinz Fricke, der am 7. Dezember 2015 im Alter von 88 Jahren in Berlin verstorben ist. Über mehr als drei Jahrzehnte, von 1961 bis 1992, war er der Staatsoper Unter den Linden eng verbunden und trug mit seiner hohen musikalischen Kompetenz dazu bei, den Ruf der Berliner Staatsoper als einer führenden Musiktheaterbühne nachhaltig zu festigen.

 

In seinen Händen lag ein wesentlicher Teil des festen Repertoires, einschließlich der großen Werke von Wagner und Strauss sowie zahlreicher Ur- und Erstaufführungen. Mit großem Engagement widmete er sich u. a. Opern von Dmitri Schostakowitsch, Sergej Prokofjew, Rudolf Wagner-Régeny, Friedrich Cerha oder Siegfried Matthus.

 

Während seiner Zeit an der Staatsoper dirigierte er insgesamt 37 Premieren mit einer enormen stilistischen Bandbreite von der deutschen Spieloper über italienische, französische und russische Werke aus dem 19. Jahrhundert bis hin zu zeitgenössischen Stücken. Die Sängerinnen und Sänger des Ensembles sowie die Musikerinnen und Musiker der Staatskapelle Berlin schätzten seine herausragenden künstlerischen Qualitäten und sein immenses handwerkliches Können ebenso wie das Publikum.

 

Gastdirigate führten Heinz Fricke an viele international renommierte Häuser, u. a. an die Staatsopern von Wien, München, Hamburg und Dresden, an die Deutsche Oper Berlin, an das Royal Opera House Covent Garden London, nach Rom, Barcelona, Madrid, Lissabon, Zürich, Prag, Moskau, Stockholm, Kopenhagen, Buenos Aires, Rio de Janeiro und San Diego. Parallel zu seinem Wirken an der Staatsoper Unter den Linden war er zwischen 1984 und 1990 Musikdirektor der Norske Opera in Oslo. Nach Beendigung seiner Berliner Tätigkeit, zu der er nach seinem Studium an der Musikhochschule Weimar bei Hermann Abendroth über Kapellmeister- und GMD-Positionen in seiner Heimat Halberstadt sowie in Leipzig und Schwerin gekommen war, setzte er seine Karriere in den USA fort: 1992 wurde Heinz Fricke zum Music Director der Washington National Opera berufen, ein Amt, das er bis 2008 erfolgreich und mit großer Ausstrahlungskraft bekleidete.

 

Die Staatsoper Unter den Linden wird dem großen Künstler, der die Geschichte des Hauses über viele Jahre an führender Stelle mit begleitete, ein ehrendes Andenken bewahren.

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑