Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Die Birnen von Ribbeck" im Staatstheater Darmstadt "Die Birnen von Ribbeck" im Staatstheater Darmstadt "Die Birnen von Ribbeck"...

"Die Birnen von Ribbeck" im Staatstheater Darmstadt

Premiere 1. Oktober | 20 Uhr | In der Bar der Kammerspiele

 

Das Schauspiel basiert auf der gleichnamigen Erzählung des deutschen Schriftstellers Friedrich Christian Delius: Im Frühjahr 1990, nach Öffnung der Mauer, kommen Westberliner nach Ribbeck, um mit den Einwohnern des Dorfes, das durch Fontanes Ballade bekannt ist, die deutsche Einheit zu feiern.

Der medienträchtige Besuch plant einen Birnbaum im Zeichen der Wiedervereinigung zu pflanzen. Im Kopf des birnenschnapstrinkenden Erzählers der Geschichte torkeln dabei die widersprüchlichsten Gefühle durcheinander. Sein Monolog demontiert die betuliche Idylle des Dorfes, die Fontane einst in seiner Ballade beschwor. Zwischen Erinnerung an Feudalherrschaft, Nazidiktatur und DDR-Sozialismus erzählt er von alten und neuen Herren und nähert sich dabei misstrauisch und selbstbewusst auch dem ungewohnt Neuen nach der Wende.

 

20 Jahre nach dem Fall der Mauer: die Einheit in den Köpfen ist noch längst nicht vollzogen, die Ressentiments auf beiden Seiten verfesti-gen sich und vielerorts beklagt man den Verlust der sozialen Sicherheit. In Die Birnen von Ribbeck werden die Fragen, Gefühle und Gedanken über das immer wiederkehrende Neue und doch Alte lebendig.

 

Inszenierung Romy Schmidt

 

Mit Andreas Manz

 

Weitere Vorstellungen 9., 22. und 30. Oktober | jeweils 20 Uhr | In der Bar der Kammerspiele

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑