Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Die drei Musketiere" Open Air-Schauspiel im Theatron Eggenfelden-Gern nach Motiven von Alexandre Dumas"Die drei Musketiere" Open Air-Schauspiel im Theatron Eggenfelden-Gern nach..."Die drei Musketiere" ...

"Die drei Musketiere" Open Air-Schauspiel im Theatron Eggenfelden-Gern nach Motiven von Alexandre Dumas

Premiere 19.06.2009 um 19:30 Uhr im im Theatron in Gern

 

Der junge D´Artagnan macht sich auf den Weg nach Paris, um in das Musketierchorps des Königs einzutreten.

Doch erste einmal verliebt er sich in Constanze, eine Zofe der Königin, und bekommt durch diese Verbindung den geheimen Auftrag, ein wertvolles Diamantcollier wieder zu beschaffen. Mit Hilfe der Musketiere Athos, Porthos und Aramis, die der gewitzte Gascogner gleich beim ersten Eintreffen in Paris kennenlernt, bietet er allen Gefahren die Stirn und rettet die Ehre der Königin. Dabei werden aus den drei Musketieren und D´Artagnan vier unzertrennliche Freunde, die Kardinal Richelieu, dem mächtigsten Mann Frankreichs, trotzen.

 

Regie: Mario Eick

Kampfchoreographie: Robert Macdougall

 

mit: Verena Ehrmann, Bernhard Höfellner, Brian Lausund, Erich Maier, Karl Neuwirth, Christine Reitmeier, Liza Sarah Riemann, Jonas Schütte, Werner Schwarz, Olver Vilzmann und der Gruppe der Herzogstadt Burghausen e.V. Communitas Gladii

 

Kartenreservierung:

per Telefon: 08721-126898-0

per Telefax: 08721-126898-13

per E-Mail: info@theater-an-der-rott.de

Kartenkauf per Internet über den Anbieter "TicketOnline"

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑