Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
„Die Drei von der Tankstelle“ in Dessau„Die Drei von der Tankstelle“ in Dessau„Die Drei von der...

„Die Drei von der Tankstelle“ in Dessau

Premiere am 11.12.2010, um 19.30 Uhr, Altes Theater/ Studio

Komödie von Sepp Tatzel nach demUfa-Filmklassiker von Franz Schulz & Paul Frank

 

Leander, Rocco und Paul werden von der Krise voll erwischt und sind über Nacht pleite. Überall hängt der Kuckuck und die Konten sind gepfändet.

 

 

Aber ein Freund bleibt immer ein Freund, auch wenn die Welt zusammenfällt: Die Drei verkaufen ihr Auto und pachten sich eine Tankstelle. Nachdem das Geschäft anfangs jedoch kläglich anläuft, taucht die attraktive und vermögende Lilly auf, die schnell allen Dreien den Kopf verdreht. Das bedeutet Krach und die Männerfreundschaft gerät mächtig ins Wanken.

Dieser Theaterabend bleibt nicht in der Krise stecken, sondern macht sich auf, zu beweisen, dass man mit Witz, ein wenig Liebe und viel guter Musik auch das tiefste Jammertal überleben kann!

 

Mit ihrer ersten Regie bringt Maria Viktoria Linke diese Komödie der 30er Jahre mit einer großartigen Live-Band (Los Banditos, Jena), Tanz und Gesang auf die Bühne.

 

Musik: Werner Richard Heymann / Liedtexte: Robert Gilbert

Inszenierung: Maria Viktoria Linke | Mentorin: Andrea Moses

Ausstattung: Jelena Nagorni/Samuel Hof

Musikalische Leitung: Ulf Steinhauer

Choreografie: Joe Monaghan | Dramaturgie: Holger Kuhla

Mit: Susanne Hessel, Jan Kersjes, Thorsten Köhler, Matthieu Svetchine, Stephan Korves

Musiker: Ulf Steinhauer, Steffen Gräf, Sven Klette

 

Die Premiere am 11. Dezember und die Vorstellung am 31.12.2010 sind bereits ausverkauft.

 

Weitere Vorstellungen: 17.12.2010, 19.30 Uhr | 18.12.2010, 19.30 Uhr | 25.12.2010, 19.30 Uhr | 31.12.2010, 20.00 Uhr | 17.02.2011, 19.30 Uhr | 18.02.2011, 19.30 Uhr

 

Tickets und Informationen erhalten Sie unter: Theaterkasse Rathaus-Center Tel: 0340 / 2400 258 Montag bis Samstag 9.30 bis 20 Uhr | Theaterkasse - nur telefonisch 0340 / 2511 333 Montag bis Freitag 9 bis 17 Uhr | Mail: kasse@anhaltisches-theater.de

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Ich will was bewegen! Das Stadttheater Fürth zeigt mit dem Dreifach-Monolog „Niemand wartet auf dich“ von Lot Vekemans, dass Theater relevant und nahbar ist.

Einer Schauspielerin mal in die Seele und über den Schminktisch schauen – wäre das nicht schön? Auch das ist ja eine Möglichkeit, die im Fachsprech „vierte Wand“ genannte Distanz zwischen Bühnenrampe…

Von: Stephan Knies

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑